whatshotTopStory

Neue Fahrradwerkstatt öffnet am Stadtmarkt

von Anke Donner


Am 23. Mai öffnet eine neue Fahrradwerkstatt für Bastler auf dem Stadtmarkt. Fotos: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

17.05.2016


Wolfenbüttel. Die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. (FWA) hat in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub ADFC in der Innenstadt eine Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt eingerichtet. Die Werkstatträume befinden sich im Zentrum für Umwelt und Mobilität Z/U/M/ am Stadtmarkt 11 und stehen allen Fahrradbesitzern ab dem 23. Mai zur Verfügung.

Die Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt „VeloWorx“ wird von einer technisch versierten Teilzeitkraft geleitet und an zwei Nachmittagen pro Woche geöffnet sein. Montags und mittwochs von 14 bis 18 Uhr stehen dort zwei Arbeitsplätze, sowie ein weiterer Arbeitsplatz im Innenhof zur Verfügung. Die Nutzung der Räume wird kostenlos gegen Spende angeboten. Die Werkstatt verfügt über ein Sortiment an Werkzeugen, Ersatzteilen und einen Montageständer. Bei Bedarf werden weitere Ersatzteile bei örtlichen Fahrradhändlern erworben. Diese stehen auch mit ihrem Fachwissen zur Verfügung, falls die Mitarbeiter des VeloWorx keinen Rat wissen. „Wir arbeiten sehr eng mit den hiesigen Händlern zusammen“, so Astrid Hunke von der Freiwilligenagentur. Außerdem ist die Selbsthilfe-Werkstatt ein Teil des kommunalen Angebots zur Mobilität, an dem auch das Deutsche Rote Kreuz mit der Zukunftsfabrik beteiligt ist. Das DRK arbeitet dort Fahrräder auf und liefert sie an institutionelle Bedarfsträger wie Wohneinrichtungen und Selbsthilfegruppen aus.

Durch die zentrale Lage der Werkstatt können auch Sonderaktionen wie die Fahrradcodierung des ADFC, die jährliche Beleuchtungsaktion, Schrauberkurse für Jedermann weiterhin durchgeführt werden. Zudem möchte man auch Flüchtlingen die Möglichkeit geben, hier an ihren Fahrrädern zu basteln, wie Astrid Hunke von der Freiwilligenagentur versichert. Finanziert wird die Pilotphase, die bis zum Ende des Jahres geht, durch verschiedene Förderungen und Spenden. So haben der Lions Club Wolfenbüttel, die Stadt Wolfenbüttel, die Freiwilligenagentur, der Runde Tisch und viele einzelne Spender dazu beigetragen, dass die Werkstatt öffnen kann. Bis zum Jahresende ist der finanzielle Part für die Werkstatt dadurch gesichert. „Die Testphase soll uns auch zeigen, wie hoch das Finanzvolumen für das Jahr 2017 wird. Da sind wir dann auf jeden Fall auf Spenden und Unterstützungen angewiesen“, so Hunke, die sich ausdrücklich bei allen Unterstützern bedankt.

Schnuppertag am 21. Mai


Mit einem Tag der offenen Tür soll die neue Fahrradwerkstatt den Bürgerinnen und Bürgern präsentiert werden. Jeder, der Interesse hat, ist herzlich eingeladen, sich in den neuen Werkstatträumen umzuschauen. Von 10 bis 14 Uhr findet auf dem Stadtmarkt 11 der Tag der offenen Tür statt.


zur Startseite



Lesen Sie auf regionalSport.de: