Ortsheimatpfleger besichtigten die Überreste der Elmsburg


Die Ortsheimatpfleger an der Ausgrabungsstelle. Foto: Bernd-Uwe Meyer
Die Ortsheimatpfleger an der Ausgrabungsstelle. Foto: Bernd-Uwe Meyer Foto: privat

Wolfenbüttel. Mehrere Ortsheimatpfleger aus dem Landkreis Wolfenbüttel besuchten kürzlich die Ausgrabungen der Elmsburg. Das berichtet Bernd-Uwe Meyer.


Eingeladen hatte der Wolfenbütteler Kreisheimatpfleger Marco Failla, selbst ein Kenner der Materie. Unter der Leitung von Marius Miche forschen dort Archäologen der Destedter Firma Arcondor Projekt. Die Helmstedter Kreisarchäologin Dr. Monika Bernatzky erklärte kompetent viele Details.

Von 1960 bis 1962 fanden unter der Leitung von Hans-Adolf Schulz vom Braunschweigischen Landesmuseum Ausgrabungen statt, die nun fortgesetzt werden. Ermöglicht wird das Projekt durch Fördermittel der europäischen Kommission (ELLER); die Leader-Region „Grünes Band“, der Landkreis Helmstedt, die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz und Bürgerstifung Ostfalen unterstützen das Vorhaben ebenfalls finanziell.


mehr News aus Wolfenbüttel