Papiercontainer brannte - Polizei geht von Brandstiftung aus

von Anke Donner


Wieder brannte ein Altpapier-Container. Die Polizei vermutet auch hier Brandstiftung. Fotos: Feuerwehr Wolfenbüttel
Wieder brannte ein Altpapier-Container. Die Polizei vermutet auch hier Brandstiftung. Fotos: Feuerwehr Wolfenbüttel

Wolfenbüttel. Donnerstagabend geriet gegen 22:50 Uhr in der Straße Doktorkamp erneut der Inhalt eines Altpapiercontainers auf ungeklärte Weise in Brand. Die Polizei vermutet auch hier Brandstiftung.


Zwei Zeugen konnten den brennenden Container vorziehen, so dass ein mögliches Übergreifen des Feuers auf einen anderen Container oder gar auf einen Holzverschlag verhindert werden konnte. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Es ist von Brandstiftung auszugehen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05331/933-0 entgegen.

Bereits in den vergangenen Wochen brannten im Stadtgebiet von Wolfenbüttel mehrmals Papiercontainer. Bei einem Brand griffen die Flammen auf die Fassade des Ärztehauses über und beschädigten dies schwer. Die Polizei vermutet, dass hinter den Bränden ein und derselbe Täter stecken könnte. War dieser auch hier am Werk?

Die Stadt Wolfenbüttel und die Ärztegemeinschaft haben eine Belohnung in Höhe von 5.500 Euro ausgesetzt, die zur Ergreifung des Täters führt. Wie Frank Oppermann, Sprecher der Polizei Wolfenbüttel, auf Nachfrage von regionalHeute.de erklärte, gibt es noch keine Hinweise auf den mutmaßlichen Brandstifter. Die Polizei ermittele weiter.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/polizei-mit-weiteren-informationen-zur-brandnacht/

https://regionalwolfenbuettel.de/brand-im-aerztehaus-stadt-setzt-2-000-euro-belohnung-aus/

https://regionalwolfenbuettel.de/sechs-braende-in-wolfenbuettel-aerztehaus/

https://regionalhelmstedt.de/


zum Newsfeed