Seit 25 Jahren: Adventsschmuck für den Landtag kommt aus Neuerkerode

Der Adventsschmuck für den Landtag wird von Menschen mit Beeinträchtigungen der Evangelischen Stiftung Neuerkerode hergestellt.

Jan Schröder MdL gemeinsam mit der Gruppe der Neuerkeröder Werkstätten GmbH in der Portikushalle im Niedersächsischen Landtag.
Jan Schröder MdL gemeinsam mit der Gruppe der Neuerkeröder Werkstätten GmbH in der Portikushalle im Niedersächsischen Landtag. | Foto: Büro Jan Schröder

Wolfenbüttel. Seit einem Vierteljahrhundert wird der festliche Adventsschmuck im Niedersächsischen Landtag liebevoll in Neuerkerode hergestellt und in Hannover aufgebaut. Diese langjährige Tradition symbolisiert nicht nur den Geist der festlichen Jahreszeit, sondern auch das Engagement für Inklusion und Gemeinschaft. So teilt der Landtagsabgeordnete Jan Schröder in einer Pressemitteilung mit.



"Durch ihre Kreativität und Fertigkeiten bringen sie jedes Jahr Freude und festliche Stimmung in die Portikushalle des Landtags", lobt Schröder. Diese Tradition schaffe nicht nur eine festliche Atmosphäre, sondern betone auch die Bedeutung von Inklusion und Gleichberechtigung in unserer Gesellschaft.
 

Im Landtag begrüßt


„Als Abgeordneter hat es mich in diesem Jahr besonders gefreut, die Gruppe aus meinem Wahlkreis im Landtag zu begrüßen und im Anschluss eine kleine Führung durch den Plenarsaal zu geben“, erklärte der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Jan Schröder.


mehr News aus Wolfenbüttel


Weitere spannende Artikel

Themen zu diesem Artikel


SPD SPD Wolfenbüttel