Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

SPD/Grüne bringt Antrag ein: "Kein Platz für Rassismus"



SPD/Grüne bringt Antrag ein: "Kein Platz für Rassismus"

Die Gruppe aus der Gemeinde Cremlingen möchte ein Schild anbringen, das auf die Gefahr durch Rassismus aufmerksam macht.

 Die Gruppe SPD-Bündnis 90/DIE Grünen im Rat der Gemeinde Cremlingen. Archivbild.
Die Gruppe SPD-Bündnis 90/DIE Grünen im Rat der Gemeinde Cremlingen. Archivbild. Foto: Diethelm Krause-Hotopp

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Cremlingen. In der jüngsten Ratssitzung brachte die Gruppe SPD-Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Gemeinde Cremlingen ihren bereits im März beschlossenen Antrag „Respekt – Kein Platz für Rassismus“ ein. Bereits 2006 wurde „Respekt! – Kein Platz für Rassismus“ gegründet und wird aktiv von der IG Metall unterstützt. Im Antrag von SPD-Grüne wird die Verwaltung der Gemeinde Cremlingen gebeten zu prüfen, „an welchen Gebäuden in der Gemeinde Cremlingen die Anbringung“ dieses Schildes möglich sei. Dies berichtet die SPD/Grüne-Gruppe in einer Pressemitteilung.



„Wir erleben gegenwärtig in unserer Gesellschaft eine Zunahme von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus und sollten dagegen ein Zeichen setzen“, so der Gruppensprecher Dr. Peter Abramowski.
In den vergangenen Jahren habe sich der Rechtsruck in unserer Gesellschaft zugespitzt und verstärkt. Auf der Straße, im Betrieb, in den Medien und in der Politik würden uns rassistische und demokratiefeindliche Aussagen begegnen.
„Die Gemeinde Cremlingen steht für ein respektvolles Miteinander in einer offenen und vielfältigen Gesellschaft. Wir müssen unsere freiheitlich-demokratischen Grundwerte verteidigen“, ergänzt der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Dr. Diethelm Krause-Hotopp.


zum Newsfeed