whatshotTopStory

Steeneck&Bähr: Suche nach neuem Eigentümer geht weiter

von Anke Donner


Die Bähr-Immobilie in Wolfenbüttel steht zur Zwangsversteigerung.
Für die ehemalige Bähr-Immobilie ist noch immer kein Käufer gefunden. Nun soll die Zwangsversteigerung in die dritte Runde gehen. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

03.05.2018

Wolfenbüttel. Die Suche nach einem neuen Eigentümer für die ehemalige Steeneck&Bähr-Immobilie geht weiter. Wie das Amtsgericht Wolfenbüttel auf Nachfrage von regionalHeute.de mitteilte, soll das Verfahren nun bald fortgesetzt werden. Ein Termin stehe jedoch noch nicht fest.


Bereits zweimal sollte das Gebäude in der Langen Herzogstraße unter den Hammer kommen. Zweimal fand sich kein Käufer für den Komplex, der seit rund sieben Jahren leer steht. Die Zwangsversteigerung teilte sich in zwei Verfahren, zum einen den Komplex Lange Herzogstraße 34, 36 und 38 sowie Neue Straße 15/16 mit einem Gesamtwert von 1,24 Millionen Euro, zum anderen Lange Herzogstraße 35 mit einem Wert von 350.000 Euro.

Während es im ersten Verfahren keine Gebote gab, erfolgte im zweiten ein Gebot der Adviso KG in Höhe von 200.000 Euro. Dieses lag aber nicht nur unter der 7/10-Schwelle (245.000 Euro) des Gesamtwertes (in diesem Fall kann ein Gläubiger jederzeit ablehnen), die Nord LB hat auch kein Interesse, die Objekte einzeln zu verkaufen, teilte ein Sprecher beim zweiten Versteigerungstermin mit.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/baehr-immobilie-auch-zweite-zwangsversteigerung-ergebnislos/

https://regionalwolfenbuettel.de/baehr-immobilie-kein-gebot-bei-zwangsversteigerung/?utm_source=readmore&utm_campaign=readmore&utm_medium=article


zur Startseite



Lesen Sie auf regionalSport.de: