Wolfenbütteler Tafel erhielt Spende vom DRK in Denkte


Foto: DRK



Wolfenbüttel. Es ist mittlerweile gute Tradition im DRK-Ortsverein Denkte, dass finanzielle Überschüsse für gute Zwecke gespendet werden. So wurde auch auf der diesjährigen Jahresversammlung beschlossen, der Wolfenbütteler Tafel einen Teil des Betrages zu spenden. Der Bereichsleiter Horst Rimke durfte sich deshalb bei der Spendenübergabe im Solferino über einen Betrag von 300 Euro für die Organisation freuen.

„Wir sind für solche Zuwendung natürlich sehr dankbar‟, sagte Rimke, nachdem er das Geld von der Vorsitzenden des Ortsvereins, Erdmuth Queißer, entgegen genommen hatte. Und dass die Tafel eine sinnvolle Verwendung für das Geld hat, daran ließ Rimke keine Zweifel aufkommen. „Immerhin nutzen pro Monat bis zu 1000 Menschen das Tafelangebot‟, erklärte er. Zwar stünden bei der Tafel die Lebensmittel im Mittelpunkt, aber auch die Kosten für die Verwaltung, Organisation und viele weitere Dinge müssten gedeckt werden, so Rimke bei seiner Dankesrede.

Die Gelegenheit zur Danksagung nutze zeitgleich auch der Ortsverein Denkte, der seine Mitglieder für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr mit einem Gutschein zum Essen ins Solferino einlud.


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


DRK Wolfenbüttel DRK