Sie sind hier: Region >

Wolfenbütteler Stadtradeln nimmt Fahrt auf



Wolfenbüttel

Wolfenbütteler Stadtradeln nimmt Fahrt auf


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Jan Borner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Rund 300 Radelnde haben sich bereits beim diesjährigen Stadtradeln angemeldet. Das berichtet die Stadt in einer Pressemitteilung. Am Sonntag, dem 5. Mai 2019, geht es wieder los mit dem Kilometersammeln.



Die Anmeldung kann online unter www.stadtradeln.de erfolgen. Aber auch über die „StadtradelnApp", diese gibt es kostenlos im Appstore, auch dort können die Kilometer eingetragen werden. „Zwei Sachen sind bei der App wichtig“, so Radverkehrsbeauftragte Valerie Dubiel, „diejenigen, die die App bereits seit einigen Jahren auf dem Handy haben, sollten diese deinstallieren und neu herunterladen. Das Klima-Bündnis hat im letzten Jahr eine neue App herausgebracht, die alte funktioniert nicht mehr in der Weise wie sie eigentlich sollte.“ Der zweite Hinweis der Radverkehrsbeauftragten: "Die App kann die gefahrene Strecke aufzeichnen. Die aufgezeichnete Strecke muss aber aktiv dann noch in den eigenen Radelkalender übernommen werden."

Carsten Richter wettet mit Schülern


Die insgesamt 300 Radelnden sind in 55 Teams angemeldet. Unter anderem ist auch wieder das Team der Altstadtbäckerei Richter dabei. Im letzten Jahr gewann das Team den „900 Jahre Pokal“ als größtes Team beim Stadtradeln. „Eigentlich kann es nicht sein, dass mein Unternehmen mit 175 Mitarbeitenden das größte Team in Wolfenbüttel stellt, wenn Wolfenbüttel allein rund 6.000 Schülerinnen und Schüler in den weiterführenden Schulen verzeichnen kann“, so Carsten Richter. Da er auch die „Fridays for future“-Aktion als gute und aufrüttelnde Maßnahme sieht, möchte er den Schülerinnen und Schülern in Wolfenbüttel eine Wette vorschlagen. Bei der Wette geht es darum, dass die Schüler nicht nur demonstrieren, sondern in den drei Wochen desStadtradelns selbst für den Klimaschutz in die Pedale treten.



„Ich wette mit den Schülern ab der 5. Klasse der Stadt Wolfenbüttel, dass ihr es nicht schafft, im Zeitraum des Stadtradelns mindestens drei Mal den Äquator zu umrunden! Das sind circa 120.000 Kilometer und bei circa 6000 Schülern gerade einmal 20 Kilometer pro Kopf in drei Wochen“, so Richter. Sollte der Altstadtbäcker die Wette verlieren, was er hofft, spendet er den Schülern der Stadt Wolfenbüttel pro Umrundung 1000 Euro für ein Umweltprojekt nach Wahl in Wolfenbüttel. Organisiert werden soll die Auswahl des Umweltprojektes über die veränder.bar.

Für die Wette mit Carsten Richter zählen nur die Schulteams, für Wolfenbüttel in der Gesamtwertung zählt jeder Kilometer. Das diesjährigeStadtradeln findet von Sonntag, dem 5. Mai, bis Samstag, dem 25. Mai 2019, statt. Im Rahmen des Stadtradelns finden auch wieder verschiedene Tourenangebote statt.

Weitere Informationen zum Stadtradeln finden Sie auf www.stadtradeln.de/wolfenbuettel, sowie zur Wette auf www.brotversteher.de/Backstubengefluester.


zum Newsfeed