Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

Wolfsburg: Beide ohne Helm - Unfall zwischen Radfahrern führt zu Kopfverletzungen



Beide ohne Helm - Unfall zwischen Radfahrern führt zu Kopfverletzungen

Die beiden Unfallbeteiligten mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Am gestrigen Montag um 7:10 Uhr kam es an der Ecke Siemensstraße und Rathausstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 43-jährigen Pedelec-Fahrerin und einem 54-jährigen Fahrradfahrer. Das berichtet die Polizei. Nach dem Zusammenstoß wurden beide Personen leicht verletzt ins Klinikum gefahren. An den Fahrrädern entstand leichter Schaden.



Eine Wolfsburgerin befuhr mit ihrem Pedelec die Siemensstraße in Richtung Braunschweiger Straße. Ein 54-Jähriger aus Cremlingen war mit seinem Fahrrad auf der Siemensstraße in Richtung Rathausstraße unterwegs. Als er mit seinem Fahrrad an der Grün zeigenden Ampel nach links abbog, stieß er mit der 43-Jährigen zusammen, die nach bisherigen Ermittlungen das Rot der für sie geltenden Ampel übersehen hatte. Bei dem Zusammenstoß kamen beide Beteiligten zu Fall und verletzten sich leicht am Kopf, sodass sie im Klinikum behandelt werden mussten. Beide Fahrradfahrer hätten keinen Helm getragen.

Die Verkehrssicherheitsberaterin der Polizei Wolfsburg, Frau Polizeioberkommissarin Silke Hitschfeld, rate allen Fahrradfahrern, einen Helm zu tragen. Erfahrungen und Studien belegen, dass schwere sowie tödliche Verletzungen durch das Tragen eines Helmes verhindert werden können.


zur Startseite