whatshotTopStory

Corona-Lage in Wolfsburg: Diese Schulen und Kitas stehen unter Quarantäne

Die Inzidenz liegt aktuell bei 79,6.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

Artikel teilen per:

20.11.2020

Wolfsburg. Die Stadt Wolfsburg berichtet in einer Pressemitteilung über den aktuellen Stand der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie an Kitas und Schulen in Wolfsburg.



Corona-Maßnahmen in Kitas



In der DRK-Kindertagestätte Hattorf sind die Kinder aus der "Grashüpfergruppe" noch bis einschließlich 24. November in Quarantäne. Die Krippengruppe "Raupen" der DRK-Kindertagesstätte Hattorf bleibt aufgrund fehlenden Personals bis einschließlich 24. November zu Hause.
In der Krippengruppe "Zwerge", der DRK-Kita Fallersleben West, bleiben die Kinder und pädagogischen Mitarbeiterinnen bis zum 24. November in Quarantäne. Da sich auch pädagogische Mitarbeiter der Krippengruppe "Frösche" in Quarantäne befinden, bleibe auch diese Gruppe bis auf Weiteres geschlossen. Die Kindergartengruppen sind geöffnet, es könne aber nur eine eingeschränkte Betreuung angeboten werden.

In der Städtischen Kita an den Teichen wird die Quarantäne für drei Kindergartengruppen bis einschließlich 27. November verlängert. Die Krippe bleibt jedoch geöffnet. Die "Löwengruppe" in der Katholischen Kita Marien in Sülfeld bleibt bis einschließlich 26. November geschlossen. Die weiteren Kindergarten- und Krippengruppen sind geöffnet.

In der "Schmetterlingsgruppe" im Städtischen Kinder- und Familienzentrum Vorsfelde bleiben die Kinder bis einschließlich 27. November in Quarantäne. Alle weiteren Kita- und Krippengruppen seien geöffnet, heißt es in der Pressemitteilung.
In der Städtischen Kita in der Innenstadt bleiben drei Krippengruppen bis einschließlich 27. November geschlossen. Der Kindergarten sei geöffnet. Die "GiraffenGruppe" in der Katholischen Kita St. Elisabeth bleibt bis einschließlich 1. Dezember geschlossen. Die Kindergartengruppe "Hasen" in der Kindertagestätte St. Petrus ist bis einschließlich 27. November geschlossen.


Corona-Maßnahmen in Schulen



Die Grundschule Heidgarten ist bis einschließlich 27. November geschlossen.
Die Klasse G2 in der Friedrich von Schillerschule Förderschule (Sekundarbereich) befindet sich bis einschließlich 26. November in Quarantäne.
Die 4. Klasse der Grundschule Schunterwiesen am Standort Hattorf bleibt bis einschließlich 27. November in Quarantäne. Da die Lehrkräfte, bis die Testergebnisse vorliegen, sich ebenfalls in Quarantäne befinden, müssen die Schüler der Klassen 1 bis 3 bis auf Weiteres zu Hause bleiben. Die Eltern werden von der Schule informiert.
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse BFSA19c der BBS Anne-Marie-Tausch bleiben in Quarantäne, bis weitere Testergebnisse vorliegen.


zur Startseite