Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

Dachstuhlbrand-Drama: Kind auf Dachrinne schrie um Hilfe



Video

Dachstuhlbrand-Drama: Kind auf Dachrinne schrie um Hilfe

von André Ehlers


Der Dreijährige musste mit ansehen, wie sein Vater vom Dach stürzte. Anschließend flüchtete er über die Dachrinne vor den Flammen. Videos: aktuell24/BM

Wolfsburg. Bei dem verheerenden Dachstuhlbrand eines Wohnhauses in Hehlingen haben sich dramatische Szenen abgespielt. So retteten sich der Vater und sein dreijähriger Sohn zunächst vor dem Feuer auf das Dach. Dabei verlor der 31-Jährige das Gleichgewicht und stürzte fünf Meter in die Tiefe auf den Beton im Hinterhof. Nachbarn retteten schließlich das Kind.



Zunächst jedoch balancierte der Junge auf der Dachrinne bis zu einem Dachvorsprung eines Schuppens. Hier erreichten ihn dann die Retter auf einer Leiter. Das Kind wurde mit lebensgefährlichen Brandverletzungen in die Medizinische Hochschule Hannover geflogen. Der Vater liegt schwerverletzt im Klinikum Wolfsburg.

Junge Mutter kommt ums Leben


Unbestätigten Angaben zufolge starb die Mutter des Jungen in den Flammen. Demnach habe der Großvater noch vergeblich versucht, die junge Familie aus dem Feuer zu retten. Er wohnt mit seiner Frau unterhalb der Brandwohnung. Beide mussten mit ansehen wie der Lebensgefährte ihrer Tochter vom Dach stürzte. Für die Rettung ihres Enkelsohnes sind sie ihren Nachbarn sehr dankbar.



Warum das Feuer in der Dachgeschosswohnung an der Straße Katthagen ausgebrochen ist, versuchen derzeit Brandermittler herauszufinden.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfsburg.de/dachstuhlbrand-in-hehlingen-brandopfer-tot-aufgefunden/


zum Newsfeed