Einbruchsserie in Wolfsburg: Täter richten große Schäden an

Die Ermittler gehen in allen Fällen von einem unmittelbaren Tatzusammenhang aus.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Wolfsburg. Wie die Polizei am Montagmorgen berichtet, wurden zwischen Donnerstagabend 22 Uhr und Sonntagmorgen 9.30 Uhr insgesamt sechs Einbrüche in Geschäfte in der Wolfsburger Innenstadt.



Was die Täter dabei alles erbeuteten und wie hoch genau der angerichtete Schaden ist, werde derzeit ermittelt. Nach ersten Schätzungen dürfte sich der Schaden jedoch im vier- bis fünfstelligem Bereich bewegen. Die Ermittler gehen in allen Fällen von einem unmittelbaren Tatzusammenhang aus.

Einbruchsserie beginnt Donnerstagabend


Begonnen hatte alles mit einem Einbruch am Donnerstag in ein Restaurant in der Rothenfelder Straße. Hier begaben sich die derzeit unbekannten Täter zwischen Donnerstagabend 22.10 Uhr und Freitagmorgen 10 Uhr an die rückwärtige Gebäudeseite und öffneten gewaltsam ein Fenster und gelangten so ins Innere des Lokals. Hier entwendeten sie diverse Tablet-PC und flüchteten unerkannt.

Ein weiterer Einbruch ereignete sich zwischen Samstagabend 19 Uhr und Sonntagmorgen 9.30 Uhr in der Wielandstraße. Unbekannte zerstörten hier den Glaseinsatz des Fensters einer dortigen Fahrschule und stiegen anschließend ins Innere der Räumlichkeiten ein. Sämtliche Zimmer und die darin befindlichen Schränke wurden von den Tätern nach sich lohnender Beute durchsucht. Eine verschlossene Tür wurde mit brachialer Gewalt geöffnet. Mit derzeit unbekannter Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Im Stadtteil Reislingen zerstörten Einbrecher die Verglasung des Fensters eines dortigen Imbisses in der Straße Greta-Overbeck-Ring. Durch das Fenster gelangten sie in das Lokal und entwendeten aus der Ladenkasse eine geringe Menge an Wechselgeld. Die Tatzeit liegt sich hier zwischen Samstagabend 22 Uhr und Sonntagmorgen 8.55 Uhr.

Das nächste Objekt der Begierde der Unbekannten war ein Café in der Straße Amselweg im Ortsteil Hellwinkel. Die Täter zerstörten hier zwischen Samstagabend 19 Uhr und Sonntagmorgen 8.10 Uhr ebenfalls die Scheibe eines Fensters an der Gebäuderückseite und stiegen durch dieses ins Innere des Gastrobetriebes ein. Auf der Suche nach wertvollen Gegenständen erbeuteten sie neben etwas Wechselgeld auch zwei Mobiltelefone.

Zusammenhang wahrscheinlich


Zwischen Samstagabend 23.30 Uhr und Sonntagmorgen 5.20 Uhr schlugen die Täter diesmal in der Reislinger Straße erneut zu und zerstörten die gläserne Eingangsschiebetür einer dortigen Bäckerei. Im Geschäft wurden sämtliche Schränke und die Kasse nach möglichem Bargeld durchsucht.

Der letzte bekannt gewordene Einbruch geschah am frühen Sonntagmorgen in der Borsigstraße. Zwischen 1.20 Uhr und 1.30 Uhr zerstören die Einbrecher mit brachialer Gewalt die Glasfüllung der Eingangstür einer dortigen Spielothek und gelangten so ins Innere der Spielhalle. Hier durchsuchten sie sämtliche Schränke nach Beute und flüchten anschließend im Dunkel der Nacht.

Aktualisiert: Neue Erkenntnisse zum Einbruch in der Borsigstraße - Zeugen gesucht

Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Einbrüchen aufgenommen und hofft darauf, dass Anwohner, Passanten, Autofahrer oder auch Hundebesitzer verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben. Zeugen melden sich bitte beim 2. Fachkommissariat der Polizei Wolfsburg in der Heßlinger Straße, oder unter der Rufnummer 05361/4646-0.


mehr News aus Wolfsburg