Flüchtlinge starten Hilfe für die Menschen in der Ukraine

Das DRK unterstützt die Helfergruppe bei ihrer Aktion. Aktuell fehle es beispielsweise aber noch an Altkleiderspenden für den Winter.

Die ukrainischen Flüchtlinge werden selbst zu Helfern.
Die ukrainischen Flüchtlinge werden selbst zu Helfern. Foto: DRK Ortsverein Wolfsburg-Mitte

Wolfsburg. Seit dem Einfall russischer Truppen in die Ukraine vor über neun Monaten baut das Deutsche Rote Kreuz (DRK) gemeinsam mit seinen Partnern sein humanitäres Engagement in der Ukraine aus. Auch die Geflüchteten in Deutschland unterstützen nun die Menschen in der Ukraine.



Angesichts der anhaltenden Zerstörung und weitreichenden Schädigung der Wasser-, Energie- und Wärmeversorgung im ganzen Land, möchte sich das DRK mit der Unterstützung der ukrainischen Geflüchteten jetzt verstärkt in der Winterhilfe engagieren. Der betroffenen Bevölkerung sollen Hilfsgüter wie Schlafsäcke, Decken und unter anderem Generatoren zur Verfügung gestellt werden. Das DRK verfüge über langjährige Erfahrungen in der Flüchtlings- und Auslandshilfe und würde diese nun weiter forcieren.

Ukrainische Flüchtlinge helfen


Nach dem Wegfall der Halle in der Borsigstraße habe sich bei der DRK Kleiderkammer im Walter-Flex-Weg 12 eine Gruppe von geflüchteten Ukrainern gebildet, die für die Ukraine sammeln, sortieren und durch selbst organisierte Transporte die Spenden in das Kriegsgebiet bringen. Die DRK Kleiderkammer unterstützt mit zwei Sammelcontainern vor Ort und einem Unterstand, wo Spenden speziell für die Ukraine abgestellt werden können. Ebenso stehen Lagermöglichkeiten im Haus zur Verfügung. Die Altkleidercontainer und der Sammelplatz seien speziell gekennzeichnet worden, nur das Spendenaufkommen lasse aktuell noch zu wünschen übrig, so das DRK.

Spenden werden von den ukrainischen Helfern sortiert.
Spenden werden von den ukrainischen Helfern sortiert. Foto: DRK Ortsverein Wolfsburg-Mitte



Darüber hinaus führe eine geflüchtete Deutschlehrerin aus der Ukraine kostenlos, mit finanzieller Unterstützung der Carl-Hahn Stiftung, einen Sprachkurs für geflüchtete Ukrainische Kinder durch. Die Räumlichkeiten stellt der DRK Ortsverein Wolfsburg-Mitte e.V. zur Verfügung.


Spendenaufruf


Um die oben genannten Generatoren und weitere notwendige Hilfsgüter für die Ukraine beschaffen zu können, bittet der DRK Ortsverein Wolfsburg-Mitte um Spenden.

Spenden sind via Banküberweisung oder PayPal möglich.


mehr News aus Wolfsburg

Themen zu diesem Artikel


DRK Ukraine