whatshotTopStory

Immer noch diverse Schulen in Wolfsburg von Quarantänemaßnahmen betroffen

Bei den Kindergärten hat sich die Lage inzwischen entspannt. Hier gibt es nur noch in der Kita St. Petrus Einschränkungen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

02.12.2020

Wolfsburg. Die Stadt Wolfsburg informiert in einer Pressemitteilung über aktuelle Maßnahmen des Gesundheitsamtes an Wolfsburger Schulen und Kindergärten.



Kindertageseinrichtungen:
- Die Krippengruppe "Raupen" in der Katholischen Kita St. Elisabeth ist seit 2. Dezember nicht mehr unter Quarantäne.
- In der DRK Kita Heiligendorf ist die Kindergartengruppe "Hasengruppe" ebenfalls seit dem 2. Dezember nicht mehr unter Quarantäne.
- In der Kita St. Petrus ist die Kindergartengruppe "Hasen" bis einschließlich 4. Dezember geschlossen. Für die korrespondierenden Gruppen im Haupthaus und die beiden Gruppen aus der Butze gilt bis zum 10. Dezember das Szenario B.

Schulen:
- An der Grundschule Wendschott sind der vierte Jahrgang bis einschließlich 3. Dezember und die Klasse 2b bis einschließlich 4. Dezember in Quarantäne. Für alle im Präsenzunterricht anwesenden Klassen gilt das Szenario B.
- Der gesamte Standort Altstadt der Grundschule am Drömling befindet sich bis einschließlich 8. Dezember im Szenario B.
- Die gesamte Grundschule Regenbogen befindet sich bis einschließlich 7. Dezember im Szenario B.
- An der Grundschule Wohltberg befinden sich alle Klassen bis einschließlich 8. Dezember im Distanzlernen.
- Der zweite Jahrgang der Evangelischen Waldschule Eichelkamp ist bis einschließlich 4. Dezember in Quarantäne. Der Rest der Schule befindet sich bis einschließlich 7. Dezember im Szenario B.
- Die Klasse 5b der Hauptschule Vorsfelde ist nicht mehr unter Quarantäne. Die gesamte Schule befindet sich bis einschließlich 8. Dezember im Szenario B.
- Am Albert-Schweitzer-Gymnasium befindet sich die Jahrgangsstufe Q1 als präventive Maßnahme der Schulleitung noch bis einschließlich 4. Dezember im Distanzlernen. Laut Gesundheitsamt sind keine weiteren Maßnahmen notwendig, sodass ab 7. Dezember wieder der eingeschränkte Regelunterricht nach Szenario A stattfinden wird.
- Der 13. Jahrgang des Gymnasiums der Eichendorffschule befindet sich nicht mehr unter Quarantäne. Bis einschließlich 7. Dezember gilt für das Gymnasium und die Oberstufe das Szenario B, ab dem 8. Dezember findet der Unterricht wieder im eingeschränkten Regelbetrieb (Szenario A) statt.


zur Startseite