Landfriedensbruch: Polizei ermittelt nach Stuhlattacke im Kaufhof

Aufgrund der schwere des Vergehens werden auch Fotos der Täter gezeigt (Bilder im Artikel).

Bilder ungepixelt (siehe unten).
Bilder ungepixelt (siehe unten). Foto: über Polizei

Wolfsburg. Die Polizei in Wolfsburg fahndet nach mehreren unbekannten Personen, die am Sonntagmorgen des 5. Juni gegen 3.56 Uhr Unbeteiligte vor einem Lokal im Kaufhof mit der Außenbestuhlung angegriffen haben. Dabei wurde ein 28 Jahre alter Mann aus Wolfsburg verletzt und musste im Klinikum behandelt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Landfriedensbruch aufgenommen und die Bilder der Überwachungskameras ausgewertet.


Lesen Sie auch: Nahe der Toiletten: Mann spricht Kind (10) an, daraufhin flieht es


Da es sich beim Landfriedensbruch um einen Straftat von erheblicher Bedeutung handelt hat ein Richter am Amtsgericht in Braunschweig auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig die Veröffentlichung der Bilder angeordnet. Dies teilte die Polizei mit.

Fahndungsbild


Die Ermittler wissen, dass die Bilder von schlechter Qualität sind, dennoch zeigen sie die auffällige Bekleidung der Täter und die Beamten hoffen darauf, dass Zeugen die Täter erkennen können.

Hier sind die Täter zu sehen.
Hier sind die Täter zu sehen. Foto: über Polizei



Hinweise nimmt das 1. Fachkommissariat der Polizei in Wolfsburg unter der Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.


mehr News aus Wolfsburg

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität Justiz