Stadtschülerrat und Stadtelternrat haben neue Vorstände

Zudem wurden die Schüler- und Elternvertreter des Ausschusses für Schule und Bildung gewählt.

Von links: Tanaka Zveushe, Jill Hoffmann, Simon Weßling, Levke Kammerer, Can Eren Yildirim und Hams Alek.
Von links: Tanaka Zveushe, Jill Hoffmann, Simon Weßling, Levke Kammerer, Can Eren Yildirim und Hams Alek. Foto: Stadt Wolfsburg

Wolfsburg. Mit dem Beginn des Schuljahres 2022/23 begann jeweils eine neue zweijährige Wahlperiode des Stadteltern- und des Stadtschülerrates. Zur Wahl der neuen Vorstände kamen jeweils die Schülervertreter und die Elternvertrete zusammen. Zudem wurden die Schüler- und Elternvertreter des Ausschusses für Schule und Bildung gewählt. Das berichtet die Stadt Wolfsburg in einer Pressemitteilung.



„Der Stadtschülerrat und der Stadtelternrat können durch ihre Mitwirkung die kommunale Bildungspolitik in Wolfsburg aktiv mitgestalten und ihre Interessen vertreten“, sagt Iris Bothe, Stadträtin für Jugend, Bildung, Integration und Informationstechnologie. „Besondere Anerkennung verdient, dass sich alle Vertreterinnen und Vertreter dabei ehrenamtlich engagieren. Ich freue mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit.“

Das ist der neue Vorstand


Die Schülervertreter der weiterführenden Schulen wählten aus ihrer Mitte heraus einen neuen Vorstand. Den Vorsitz für die nächsten zwei Jahre übernimmt Tanaka Zveushe, Stellvertreterin wird Jill Hoffmann. Dem Vorstand gehören zudem die vier Beisitzer Simon Weßling, Levke Kammerer, Can Eren Yildirim und Hams Alek an.

Aus dem Kreis der Schülervertreter wurden zudem jeweils ein ordentliches und ein stellvertretendes Mitglied der allgemeinbildenden und der berufsbildenden Schulen für den Ausschuss für Schule und Bildung gewählt. In dem Gremium haben Schüler die Möglichkeit, die kommunale Bildungspolitik als stimmberechtigte Vertreter zu gestalten. Die berufsbildenden Schulen werden zukünftig von Can Eren Yildirim und seinem Vertreter Mazen Youssef vertreten. Für die allgemeinbildenden Schulen bleibt Eric Wiechel weiterhin im Amt. Als Stellvertreter wurde Ole Tjark Schulze gewählt.

Von links: Sarah Berdien, Anke Moser (beide Geschäftsbereich Schule), Katharina Wismann, Jessica Wirth, Bettina Daft, Danny Klimsch und Iris Bothe.
Von links: Sarah Berdien, Anke Moser (beide Geschäftsbereich Schule), Katharina Wismann, Jessica Wirth, Bettina Daft, Danny Klimsch und Iris Bothe. Foto: Stadt Wolfsburg


Auch die Elternvertreter der Grundschulen und allgemeinbildenden Schulen wählten einen neuen Vorstand des Stadtelternrats sowie zwei stimmberechtigte Mitglieder für den Ausschuss Schule und Bildung. Bettina Daft ist von den stimmberechtigten Mitgliedern zur neuen Vorsitzenden gewählt worden, vertreten wird sie zukünftig von Danny Klimsch. Die Beisitzerinnen Katharina Wismann und Jessica Wirth vervollständigen den neuen Vorstand. Iris Bothe als zuständige Dezernentin bedankte sich in der Sitzung bei Alexander Paul, der das Amt des Vorsitzenden des Stadtelternrates in den letzten vier Jahren ausgeführt hat.

Die Aufgabe als Elternvertreter im Ausschuss für Schule und Bildung übernimmt Alexander Paul weiterhin. Als zweites stimmberechtigtes Mitglied wurde Diana Bruder gewählt.


mehr News aus Wolfsburg

Themen zu diesem Artikel


Schule Schule Wolfsburg