Braunschweig

XXL-Tanne für Braunschweig


XXL-Tanne. Foto: Christian Ihl / NLF
XXL-Tanne. Foto: Christian Ihl / NLF Foto: Christian Ihl / NLF

Artikel teilen per:

09.11.2016

Bad Grund. Die Ernte großer und übergroßer Weihnachtsbäume aus den Wäldern der Niedersächsischen Landesforsten hat begonnen. Rund 25 exotische Tannen wurden gestern im sogenannten WeltWald Harz bei Bad Grund gefällt. Sie bilden einen Wald aus verschiedenen Nadelbäumen, der in Hannover an der Marktkirche nachgestellt wird.



Die Forstämter Clausthal und Dassel sind spezialisiert auf die Produktion besonders großer Weihnachtsbäume. Die beiden Forstämter statten die Städte Braunschweig, Berlin und Wolfsburg mit drei Großfichten im XXL-Format aus. Derzeit blicken die Förster im Harz und Solling gespannt auf das Wetter: Der frühe Wintereinbruch mit Schnee und Frost könnte die Erntearbeiten in den nächsten Tagen behindern. Am Freitag (11.11.) soll eine 25 Meter hohe Harzfichte nahe der Okertalsperre gefällt und verpackt werden. Ihre Reise geht nach Braunschweig zu den Schloss-Arkaden. Am Montag (14.11.) folgt die Fichte aus dem Solling-Forstamt Dassel, die für die Autostadt Wolfsburg ausgewählt wurde. Und traditionell schmückt eine Oberharzer Fichte aus Clausthal den Reichstag in Berlin.

Die Nachfrage nach XXL-Weihnachtsbäume aus den Niedersächsischen Landesforsten ist unverändert. „Waren die ersten Bäume vor 20 Jahren noch seltene Ausnahme, sind sie jetzt fester Bestandteil in unserem Warensortiment für Weihnachten“, freut sich Ralf Krüger, der den Holzverkauf im Forstamt Clausthal verantwortet.


zur Startseite