whatshotTopStory

Zehnjährige Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt


Auf der Ernst-Moritz-Arndt-Straße wurde ein Mädchen auf dem Fahrrad schwer verletzt. Symbolfoto: André Ehlers
Auf der Ernst-Moritz-Arndt-Straße wurde ein Mädchen auf dem Fahrrad schwer verletzt. Symbolfoto: André Ehlers Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

13.03.2017

Wolfenbüttel. Am Montagmittag, gegen 12:35 Uhr, ereignete sich auf der Ernst-Moritz-Arndt-Straße, in Höhe der Heinrich-Brandes-Straße, ein Verkehrsunfall, bei dem eine zehnjährige Schülerin schwer verletzt worden ist.



Wie die Polizei Wolfenbüttel berichtet, wollte die Schülerin nach ersten Erkenntnissen auf ihrem Fahrrad vermutlich über eine Parkplatzeinfahrt von rechts auf die Ernst-Moritz-Arndt-Straße in den fließenden Verkehr einfahren. Hierbei übersah sie wohl aus Unachtsamkeit das herannahende Auto eines 54-jährigen Fahrers, der in Fahrtrichtung stadtauswärts auf der Ernst-Moritz-Arndt-Straße unterwegs war.

Die Schülerin wurde vom Autos frontal erfasst, prallte gegen die Windschutzscheibe und stürzte dann auf die Straße. Durch den Anstoß und den anschließenden Sturz wurde sie schwer verletzt. Glücklicherweise trug die Zehnjährige einen Fahrradhelm. Das Fahrrad der Schülerin prallte im Anschluss noch gegen ein am rechten Fahrbahnrand geparktes Auto. Die Schülerin wurde mit dem Rettungsdienst in ein Braunschweiger Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Im Einsatz waren neben Polizei und Rettungsdienst auch ein Notarzt. Die Ernst-Moritz-Arndt-Straße musste während der Unfallaufnahme für den Fahrzeugverkehr für rund eine Stunde gesperrt werden. Hierdurch kam es auch im öffentlichen Nahverkehr zu Behinderungen.


zur Startseite