Sie sind hier: Region >

"Zeichen setzen!" - DRK startet neue Kampagne



Wolfenbüttel

"Zeichen setzen!" - DRK startet neue Kampagne


Symbolbild. Foto: Max Förster
Symbolbild. Foto: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Das Rote Kreuz schenkt Kaffee aus! „Wir wollen uns damit anlässlich des diesjährigen Weltrotkreuztages für die umfangreiche Unterstützung unserer Arbeit bedanken“, sagt Herr Horst Kiehne, Vorsitzender des Präsidiums. Er lädt am Montag 9. Mai in der Zeit von 10 Uhr bis 12 Uhr vor dem Rotkreuz Shop „Am Alten Tore 1“ und von 8 Uhr bis 10 Uhr vor dem Solferino „Am Exer 17“ unter dem Motto „DRK – kein kalter Kaffee“ zum Gratis-Kaffee ein. "Und wir wollen noch mehr Menschen für die Arbeit des Roten Kreuzes gewinnen – ob als Mitglied, Helfer oder Spender."

Mit eben diesem Ziel startet das DRK zeitgleich die neue Kampagne „ZEICHEN SETZEN!" Sie soll Einzigartigkeit und Vielfalt des Deutschen Roten Kreuzes verdeutlichen und für Engagement im Roten Kreuz werben. „Das Rote Kreuz ist die größte Hilfsorganisation in Deutschland. Doch was wir konkret alles tun, die umfangreiche Bandbreite unserer Angebote, ist vielen Bürgern ebenso wenig gegenwärtig wie die Tatsache, dass auch Helfer Hilfe brauchen“, sagt DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters anlässlich des Kampagnenstarts. "Im Zentrum der Kampagne steht das Logo des Deutschen Roten Kreuzes, das sich in die Motiv-Icons und Headlines vielfältiger Angebote und Aufgaben des DRK verwandelt. Die Kampagne möchte so das Bild, das die Menschen vom DRK haben, in Bewegung bringen, ihnen zeigen, wofür das DRK steht und sie gleichzeitig dazu einladen, mit der eigenen Unterstützungsleistung ein Zeichen zu setzen", heißt es auf der Homepage des DRK. Ab Anfang Mai sind bundesweit Plakate zu sehen und auch ein TV-Spot und Aktivitäten in den sozialen Medien gehören zur Kampagne.

Das DRK im Landkreis Wolfenbüttel


Mit seinen rund 5800 Mitgliedern und 700 Ehrenamtlichen HelferInnen allein im Landkreis Wolfenbüttel leistet das DRK Dienste für Hilfebedürftige – Ob in der Flüchtlingshilfe, Katastrophenschutz oder im Rettungsdienst, in Pflegeeinrichtungen und der Behindertenhilfe, in der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Tafel und der Kleiderkammer.


zur Startseite