Sie sind hier: Region >

Peine: Zuschüsse für Fahrten und Lager - Förderrichtlinien für Jugendarbeit geändert



Peine

Zuschüsse für Fahrten und Lager - Förderrichtlinien für Jugendarbeit geändert

Die aktuellen Bedarfe seien in der praktischen Arbeit mit den jungen Menschen vor Ort ermittelt worden.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Seit Jahresbeginn ist die neue Richtlinie für die Förderung der verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Peine in Kraft. Die Kreisjugendpflege und der Jugendring für Stadt und Landkreis Peine e.V. hatten sich für zahlreiche Veränderungen stark gemacht. Das teilt der Landkreis Peine in einer Pressemeldung mit.



Lesen Sie auch: Ausgaben für Kinder- und Jugendhilfe steigen in Niedersachsen


„Besonders jetzt benötigen junge Menschen eine verlässliche und den Umständen angepasste Kinder- und Jugendarbeit“, berichtet Kreisjugendpflegerin Inge Will im Hinblick auf die aktuellen Bedarfe. Diese seien in der praktischen Arbeit mit den jungen Menschen vor Ort ermittelt und in einer Arbeitsgruppe aus Mitgliedern des Kreisjugendringes und der Kreisjugendpflegerin zusammengetragen worden. „Freuen können sich vor allem Vereine und Verbände im Bereich ‚Fahrten und Lager‘. Dort gibt es jetzt pro Tag und Teilnehmer sechs Euro Zuschuss“, erklärt Inge Will. Ein Verdienst des Kreisjugendringes, der verdeutliche, was für ein Budget für eine Ferienfreizeit aktuell nötig werde.

Zuschuss für Tagesaktionen



Für internationale Begegnungen und Jugendleiterlehrgänge gibt es ebenfalls eine Anpassung bei der Förderung. Neu ist der Zuschuss für Tagesaktionen. „Zum einen der Pandemie geschuldet, zum anderen zeitgemäß, sind Angebote für junge Menschen, die nicht zu vielen Verbindlichkeiten führen und trotzdem für Spaß und Miteinander speziell vor Ort sorgen“, erläutert die Kreisjugendpflegerin.

Informationen zu der neuen Richtlinie gibt es bei der Kreisjugendpflege unter der Rufnummer 05171 / 401–1217. Die Richtlinie kann per Mail unter i.will@landkreis-peine.de angefordert werden und ist auch auf der Internetseite des Landkreises Peine zu finden.


zum Newsfeed