Sie sind hier: Region >

Zwei neue Feuerwehrfahrzeuge für die Feuerwehren



Wolfenbüttel

Zwei neue Feuerwehrfahrzeuge für die Feuerwehren


Fotos: Samtgemeinde Baddeckenstedt
Fotos: Samtgemeinde Baddeckenstedt

Artikel teilen per:

Baddeckenstedt. Gleich zwei neue Feuerwehrfahrzeuge wurde in den vergangenen Tagen durch Samtgemeindeverwaltung Baddeckenstedt an die Feuerwehren übergeben. So freuen sich dieKameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wartjenstedt über die offizielle Indienststellung einer neuartigen Fahrzeuggeneration innerhalb der Samtgemeinde, eines Mittleren Löschfahrzeuges (MLF).



Wie die Gemeinde mitteilte, konnte der Ortsbrandmeister Michael Hampe dazu einige Gäste, unter anderem aus Politik oder Verwaltung, sowie den Kreisbrandmeister Tobias Thurau und Gemeindebrandmeister Christian Harbich begrüßen.

In einer feierlichen Übergabe, beginnend mit einem Kirchgang, erfolgte die symbolische Schlüsselübergabe durch den Samtgemeindebürgermeister Klaus Kubitschke. Anschließend wurde das Fahrzeug durch die Gäste interessiert begutachtet.


Das Mittlere Löschfahrzeug wurde aufgrund der zentralen örtlichen Lage der Ortsfeuerwehr, unter Beachtung ihres Zuständigkeitsbereiches und einer guten Personalstruktur im Brandschutzbedarfsplan der Feuerwehren Baddeckenstedt als erforderlich ermittelt, und wurde jetzt entsprechend umgesetzt.

[image=5e177253785549ede64df6a8]


Freude bei der Freiwilligen Feuerwehr Sehlde


Im Rahmen eines Maibaumfestes der Freiwilligen Feuerwehr Sehlde erfolgte schon zwei Tage später eine weitere Fahrzeugübergabe. Hier wurde der Örtlichen Einsatzleitung Baddeckenstedt ihr neues Führungsfahrzeug, ein Einsatzleitwagen (ELW1), übergeben.

Mit Stolz und Freude konnte der Leiter der Örtlichen Einsatzleitung Thorsten Streif, unter den Augen seiner Kameraden und vielen weiteren Gästen, den Fahrzeugschlüssel vom Samtgemeindebürgermeister in Empfang nehmen.
Schnell musste gehandelt werden, da aufgrund hoher anstehender Reparaturkosten des alten Fahrzeuges kurzfristig eine Ersatzbeschaffung durch Rat und Verwaltung beschlossen wurde.

„Die Notwendigkeit einer funktionierenden Einsatzleitung vor Ort stand außer Frage. Die letzten Unwetterereignisse haben uns dies wieder einmal gezeigt“, so Kubitschke. Er und auch der Vorsitzende des Bau- Umwelt- und Feuerausschusses Reinhard Päsler unterstrichen dies in ihren Grußworten. Auch auf die Kosten wurde geachtet. So wurden viele technische Komponenten aus dem Altfahrzeug ausgebaut und in den neuen ELW1 integriert.

„Eine Meisterleistung, die partnerschaftlich zwischen dem Planungs- und Technikteam der Feuerwehr sowie dem Lieferanten, der Firma ALUCA in Braunschweig, abgearbeitet wurde“, beschrieb es Gemeindebrandmeister Christian Harbich in seinen Ausführungen.

Der Einsatzleitwagen zählt nun zu einem der modernsten Einsatzleitwagen im Landkreis Wolfenbüttel, der aus dem Strandort Sehlde heraus den Feuerwehren der Samtgemeinde zur Verfügung steht.


zur Startseite