Sie sind hier: Region >

1.300 Schüler fahren kostenlos zur IdeenExpo 2017



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

1.300 Schüler fahren kostenlos zur IdeenExpo 2017


Cordula Miosga, Geschäftsführerin, Arbeitgeberverband Region Braunschweig e.V., überreicht Evelyn Fitzner, Fachkonferenzleitung Arbeit und Wirtschaft, Erich Kästner-Hauptschule, die Fahrkarte zur IdeenExpo. Fotos: AGV
Cordula Miosga, Geschäftsführerin, Arbeitgeberverband Region Braunschweig e.V., überreicht Evelyn Fitzner, Fachkonferenzleitung Arbeit und Wirtschaft, Erich Kästner-Hauptschule, die Fahrkarte zur IdeenExpo. Fotos: AGV Foto: AGV

Artikel teilen per:

Region. Vom 10. bis zum 18. Juni findet zum sechsten Mal die IdeenExpo, das bundesweit größte Jugend-Event für Naturwissenschaften und Technik für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 13 auf dem Messegelände in Hannover statt. Der Arbeitgeberverband Region Braunschweig e.V. ermöglicht gemeinsam mit dem Regionalverband von Niedersachsen Metall den kostenfreien Transfer für über 1.300 Schüler aus unserer Region.



„Es ist schon ein finanzieller Kraftakt diese Fahrten kostenlos für die Schüler anzubieten, aber es ist auch jeden Cent wert Jugendliche für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern. Hier werden die Grundsteine für die klugen Köpfe von morgen gelegt werden“, so Florian Bernschneider, Hauptgeschäftsführer vom Arbeitgeberverband Region Braunschweig e.V.. Die Schüler und Lehrer der Region von der Fahrt nach Hannover zu überzeugen war laut Bernschneider kein Problem: „Die Ideenexpo hat zu Recht einen hervorragenden Ruf und oft genug bewiesen, dass Wissenschaft und Technik alles andere als uncool sind. Deswegen waren unsere Kapazitäten auch schnell ausgebucht.“ AGV-Geschäftsführerin Cordula Miosga freut sich über die Begeisterung der Schüler. „Man kann richtig sehen, wie sie der kleinen Reise entgegen fiebern, das ist schön zu sehen."


Bernadette, 16 Jahre "Ich würde gerne als Mediengestalterin arbeitet. Den Beruf finde ich sehr spannend“ Foto:




Auf der Ideenexpo werden die Schüler auch viele Unternehmen aus unserer Region als Aussteller finden. So vertritt beispielsweise die Kooperationsinitiative Maschinenbau (KIM) mit einem großen Stand in Halle 9 eine Vielzahl von Unternehmen unserer Region.


Dennis, 16. "Mein Traumberuf ist ganz klar Tischler. Das steht für mich fest und das möchte ich werden.“ Foto:




Evelyn Fitzner, Fachkonferenzleitung Arbeit und Wirtschaft, Erich Kästner-Hauptschule, sagte: „Es ist wirklich sensationell, dass der Arbeitgeberverband die Fahrten für unsere Schüler ermöglicht. Wir wissen wie teuer solche Touren sind, das ist wirklich eine Hausnummer und uns wird damit ungemein geholfen.“ Den Schülern biete sich durch die IdeenExpo ein guter Überblick, was es überhaupt an Berufen gebe. „Nicht alle haben bereits eine klare Vorstellung, hier können sie viel mitnehmen“, so Fitzner.

Realisiert wird der Schülertransport mit Reisebüro Schmidt. „Mit Reisebüro Schmidt haben wir einen tollen Partner gefunden, der die Schüler nicht nur sicher und komfortabel nach Hannover bringt, sondern mit viel Herzblut und Engagement die Planungen tatkräftig unterstützt hat“, erklärt Bernschneider.


Timo 16, "Ich hoffe das ich die Chance bekomme zur Berufsfeuerwehr zu gehen.“ Foto:




zur Startseite