Goslar

23-Jähriger verlässt Unfallstelle - Nummernschild bleibt zurück


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

15.03.2017

Goslar. Am gestrigen Dienstagmittag fuhr ein 23-jähriger Bad Harzburger auf der B6 gegen eine Leitplanke und verließ daraufhin die Unfallstelle. Da er bei dem Unfall allerdings sein Nummernschild verlor, konnte die Polizei ihn ausfindig machen.



Der 23-jährige Fahrer eines Ford Focus befuhr die Bundesstraße 6 vom Harzburger Dreieck kommend in Richtung Goslar. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er dann auf Höhe der Anschlussstelle Harlingerode nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Seitenschutzplanke und schleuderte auf die Fahrbahn zurück. Anschließend setzte er seine Fahrt jedoch fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. An der Unfallstelle zurück blieb neben Fahrzeugteilen auch das vom Unfallfahrzeug stammende und abgefallene Kennzeichenschild. Bei der anschließenden Halterfeststellung und Befragung konnte der unfallbeteiligte 23-jährige Fahrer aus Bad Harzburg ermittelt werden. Nach einem Test stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Anschließend wurde auch eine Blutprobenentnahme veranlasst. Es entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von circa 4000 Euro.


zur Startseite