Sie sind hier: Region >

34-jähriger Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle



Wolfenbüttel

34-jähriger Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Weil ein Autofahrer auf der Langen Straße am gestrigen Mittwochabend nach Polizeiangaben ohne eingeschaltetes Fahrlicht unterwegs war, sollte er durch eine Streife der Polizei kontrolliert werden. Der Autofahrer missachtete jedoch die Anhaltezeichen und flüchtete mit hoher


Geschwindigkeit über die Halchtersche Kreuzung in Richtung Adersheim.

Die Flucht des Autofahrers führte dann weiter über die Autobahn und wieder in Richtung Wolfenbüttel, hier über die Adersheimer Straße
weiter zur Goslarschen Straße. Letztendlich konnte der Autofahrer unter Beteiligung einer weiteren Funkstreife auf einem Parkplatz an
der Goslaschen Straße gestellt werden. Hier leistete der Autofahrer bei der folgenden Kontrolle noch Widerstand gegen die Maßnahmen der Polizei, wobei sich eine Polizeibeamtin leicht verletzte.

Grund für die Flucht des 34-jährigen Autofahrers aus Wolfenbüttel dürfte vermutlich ein gegen ihn bestehendes Fahrverbot sein. Während seiner Flucht missachtete er an der Autobahnabfahrt zudem die Vorfahrt eines Motorradfahrers, der nur durch ein Ausweichmanöver einen Unfall verhindern konnte. Weiterhin missachtete der Fahrer mehrfach das Rotlicht verschiedener Ampelanlagen. Gegen den 34-Jährigen wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Zeugen, insbesondere der bislang unbekannte Motorradfahrer, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


zur Startseite