Sie sind hier: Region >

erixx - kurzfristige Warnstreiks führen zu Behinderungen



Braunschweig | Goslar | Wolfenbüttel

erixx - kurzfristige Warnstreiks führen zu Behinderungen


erixx, Foto: Robert Braumann
erixx, Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:




Region. Die GDL hat kurzfristig für den 3.05.2016 Warnstreiks für den erixx angekündigt. In der Zeit von 3:00 Uhr nachts bis 7:00 morgens soll erixx bestreikt werden.

Dies betrifft vor allem die wichtigen Pendlerstrecken der RE10 zwischen Bad Harzburg-Hildesheim-Hannover, aber auch RB 42/43 zwischen Goslar, Bad Harzburg und Braunschweig sowie RB 47 zwischen Braunschweig und Uelzen. Ebenfalls betroffen ist die Strecke RB 38 des Heidekreuzes zwischen Buchholz-Soltau-Hannover sowie teilweise die RB 37 zwischen Soltau-Uelzen. Auf den betroffenen Strecken werden am 03.05. zwischen 03:00 und 07:00 voraussichtlich keine oder nur vereinzelte Züge fahren können. Nach dem Ende der Warnstreiks um 07:00 ist noch mit Folgeverspätungen bis zirka 08:30 zu rechnen.

erixx bemüht sich nach eigenen Angaben, die Zugausfälle durch den Warnstreik so gering wie möglich zu halten und einzelne, wichtige Züge im Schüler- und Berufsverkehr fahren zu können.


zur Startseite