Braunschweig

Taschendiebe in der Innenstadt


Symbolbild: Thorsten Raedlein.
Symbolbild: Thorsten Raedlein.

Artikel teilen per:

06.12.2016

Braunschweig. Taschendiebe haben am Montag ab Mittag in der Innenstadt gleich fünfmal zugeschlagen und dabei Mobiltelefone und Geldbörsen mit Bargeld und Papieren erbeutet, gibt die Polizei Braunschweig bekannt.



In einem Fall hatte der mutmaßliche Täter zwei ältere Damen in einem Geschäft am Langer Hof angesprochen, ihnen die Tür aufgehalten und sie dann bis zum Weihnachtsmarkt verfolgt. Dort verwickelte er sie an einem Stand vor der Burg Dankwarderode in ein Gespräch und nutzte die Gelegenheit, um einer 88-Jährigen die Geldbörse aus der Jackentasche zu entwenden. Zeugen sahen den Täter in Richtung Platz der Deutschen Einheit flüchten.
Gegen 17:45 Uhr bemerkte eine 55-Jährige beim Einsteigen in die Straßenbahn am Rathaus ein Ziehen an ihrer über der Schulter getragenen Umhängetasche. In der Tram stellte sie fest, dass der Reißverschluss geöffnet war und ihr Portemonnaie fehlte.
Zwei Frauen (20 und 26 Jahre) und einem Mann (48 Jahre) wurden nachmittags in den Fußgängerzonen die Handys aus ihren Jackentaschen gestohlen.
Die Polizei rät, Wertsachen, wie auch Smartphones, in verschlossenen Innentaschen der Bekleidung mitzuführen.


zur Startseite