Sie sind hier: Region >

70.000 Euro für regionale Kultur - TonArt und Chorus e.V. werden vom Land bedacht



Braunschweig | Wolfenbüttel

70.000 Euro für regionale Kultur - TonArt und Chorus e.V. werden vom Land bedacht

Landesweit werden 23 Kultureinrichtungen mit insgesamt einer Million Euro bedacht.

Der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler. (Archivbild)
Der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler. (Archivbild) Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel/Braunschweig. Museen, Theater, Kulturvereine - vor allem in den ländlich geprägten Regionen Niedersachsens sichern kleine Kultureinrichtungen die kulturelle Infrastruktur und Teilhabe. Deshalb unterstützt das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) diese Einrichtungen mit insgesamt einer Million Euro. Wie die regionalen Landtagsabgeordneten in eigenen Pressemitteilungen berichten, sind auch Einrichtungen in unserer Region bedacht worden.



"Die Corona-Pandemie stellt viele Kultureinrichtungen aktuell vor große Herausforderungen. Mit dem Förderprogramm ermöglichen wir Ihnen, notwendige Investitionen wie Baumaßnahmen oder die Erneuerung von technischer Infrastruktur", so der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler. "Wir entwickeln die vielfältige kulturelle Infrastruktur weiter. Mit dem Programm gelingt es vor allem, das Ehrenamt als Träger des kulturellen Lebens in Niedersachsen zu unterstützen."

Das Niedersächsische Investitionsprogramm für kleine Kultureinrichtungen besteht aus zwei Förderlinien und umfasst insgesamt 2,5 Millionen Euro. Eine Million Euro davon sind für Projekte von mehr als 25.000 Euro vorgesehen. Projektanträge in Höhe von weniger als 25.000 Euro bearbeiten die regional zuständigen Landschaften und Landschaftsverbände - hierfür stehen insgesamt 1,5 Millionen Euro bereit. Mit dem Programm werden Einrichtungen gefördert, die in der Regel über nicht mehr als drei Vollzeitstellen verfügen oder nicht mehr als fünf eigenproduzierte Neuproduktionen pro Jahr durchführen.


Förderungen für Wolfenbüttel und Braunschweig


Landesweit profitieren in diesem Jahr 23 Einrichtungen von den durch MWK vergebenen Mitteln. Darunter auch in Wolfenbüttel und Braunschweig. Die Wolfenbütteler SPD-Landtagsabgeordnete Dunja Kreiser begrüßt diesen Beschluss: „Eine gute Entscheidung, jetzt erhalten auch kleinere Kulturformate Hilfen in ihrer schwierigen Lage. Für die Planungsstudie ‚Barrierefreie Erschließung‘ der Kulturinitiative TonArt e.V. ist eine Förderhöhe von 45.000 Euro vorgesehen.“ Neben Wolfenbüttel profitiert auch Braunschweig von der Politischen Liste. So ist für den Verein für Jugend- und Kulturförderung, Chorus e.V., eine Bezuschussung in Höhe von 25.000 Euro für die Modernisierung der Chorus-Akademie eingeplant. „Die Kultur ist gerade im ländlichen Raum eine wichtige Anlaufstelle für die Bürgerinnen und Bürger und gehört zum gesellschaftlichen Leben dazu. Wir hoffen so auch den ehrenamtlich Kulturschaffenden eine kleine Perspektive aufzeigen zu können“, so Kreiser. Der Braunschweiger CDU-Landtagsabgeordnete Oliver Schatta äußerte sich hierzu ebenfalls in einer Pressemitteilung: "Das ist ein super Signal für den Verein und für die Kulturförderung in Braunschweig!" Die Braunschweiger SPD-Abgeordnete Annette Schütze ergänzt(ebenfalls in einer Pressemitteilung): „Der Verein ist einzigartig. Er ist ein wichtiger Bestandteil der musikalischen und kulturellen Bildung in der Stadt und verdient die Unterstützung des Landes.“


zum Newsfeed