9-Euro-Ticket: Verkaufsstart verschiebt sich

Die Karten gibt es frühestens ab Montag. Im Bundesrat steht die Zustimmung auf der Kippe.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild
Symbolbild Foto: Axel Otto

Region. Ab Juni soll das 9-Euro-Ticket an den Start gehen. Jeder kann dann bis August für neun Euro einen ganzen Monat lang bundesweit den ÖPNV und den Regionalverkehr der Bahn nutzen. Eigentlich sollte der Verkauf der Tickets an diesem Freitag (20. Mai) starten. Doch daraus wird nichts, wie der Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB) auf Anfrage mitteilt.


Lesen Sie auch: 9-Euro-Ticket kommt im Juni: Das sind die Bedingungen


"Wir warten den Beschluss des Bundesrates am Freitag ab. Der Verkauf startet frühestens ab dem 23. Mai", berichtet der VRB. Die Karten sollen dann nach und nach pro Vertriebskanal erhältlich sein. Man wolle weitere Details am Freitag bekannt geben.

Verhindert der Bundesrat das Ticket?


Bundestag und Bundesrat müssen dem Gesetz, auf dem das 9-Euro-Ticket basiert, noch zustimmen. Während die Zustimmung im Bundestag am Donnerstag als sicher gilt, könnte es laut aktuellen Medienberichten am Freitag noch einmal eng werden. Einige Länder fordern vom Bund mehr Geld für die Finanzierung.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel

ÖPNV Braunschweig ÖPNV ÖPNV Gifhorn ÖPNV Goslar ÖPNV Helmstedt ÖPNV Peine ÖPNV Salzgitter ÖPNV Wolfenbüttel ÖPNV Wolfsburg