Sie sind hier: Region >

A2 nach Lkw-Unfall bis zum späten Nachmittag blockiert



Braunschweig

A2 nach Lkw-Unfall bis zum späten Nachmittag blockiert


Symbolbild: R. Braumann
Symbolbild: R. Braumann Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Braunschweig. Nach dem Lkw-Unfall auf der A2 zwischen den Anschlussstellen Braunschweig- Watenbüttel und Peine-Ost werden die Aufräum- und Bergungsarbeiten voraussichtlich noch mindestens bis 16.00 Uhr dauern.

Autofahrern in Richtung Hannover steht an der Unfallstelle vor der Tank- und Rastanlage Zweidorfer Holz nur der Standstreifen zur Verfügung. Ihnen wird empfohlen die A2 bereits am Autobahnkreuz Wolfsburg-Königslutter zu verlassen und über die A39 bis Salzgitter und die A7 bis Hannover-Ost zu fahren. Dem Verkehr in Richtung Berlin stehen an der Unfallstelle der Hauptfahrstreifen und der Standstreifen zur Verfügung.

Gegen 03.50 Uhr war in der Nacht ein mit Glasbauelementen beladener Sattelzug aus Litauen nach einem Reifenplatzer in die Mittelschutzplanke gefahren und umgekippt. Ein Teil der Glasladung bedeckte anschließend beide Richtungsfahrbahnen. Bevor ein Kran den Lkw wieder auf die Räder stellen kann, muss die auf dem Auflieger verbliebene Ladung gelöscht werden. Der 50 Jahre alte Fahrer kam ins Krankenhaus, wurde aber augenscheinlich nur leicht verletzt.


zur Startseite