Sie sind hier: Region >

Aktuelle Corona-Lage in Wolfsburg: In dieser Situation sind Schulen und Kitas



Wolfsburg

Aktuelle Corona-Lage in Wolfsburg: In dieser Situation sind Schulen und Kitas

Die Stadt Wolfsburg gibt einen Überblick über die von Corona betroffenen Einrichtungen.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Die Stadt Wolfsburg informiert in einer Pressemitteilung über aktuelle Maßnahmen des Gesundheitsamtes an Wolfsburger Schulen und Kindergärten.



Kindertageseinrichtungen
- Die Katholischen Kita Marien in Sülfeld ist wieder geöffnet.
- In der Städtischen Kita an den Teichen wird die Quarantäne für drei Kindergartengruppen bis einschließlich 27. November verlängert. Alle anderen Gruppen wechseln bis zum 27. November in den eingeschränkten Betrieb.

- In der "Schmetterlingsgruppe" im Städtischen Kinder- und Familienzentrum Vorsfelde bleiben die Kinder bis einschließlich 27. November in Quarantäne. Alle weiteren Kita- und Krippengruppen wechseln bis einschließlich 27. November in den eingeschränkten Betrieb.
- In der Städtischen Kita in der City bleiben drei Krippengruppen bis einschließlich 27. November geschlossen. Der Kindergarten wechselt bis einschließlich 27. November in den eingeschränkten Betrieb.
- Die "Giraffengruppe" in der Katholischen Kita St. Elisabeth bleibt bis einschließlich 1. Dezember geschlossen. Die Krippengruppe "Raupen" ist bis zum 2. Dezember geschlossen. Die restliche Kita bleibt präventiv bis einschließlich 25. November geschlossen.
- Die Kindergartengruppe "Hasen" in der Kindertagestätte St. Petrus ist bis einschließlich 27. November geschlossen. Die weiteren Gruppen wechseln bis einschließlich 27. November in den eingeschränkten Betrieb.
- In der DRK Kita Heiligendorf ist die Kindergartengruppe "Hasengruppe" bis zum 2. Dezember geschlossen. Die weiteren Gruppen wechseln ab 24. November für 14 Tage in den eingeschränkten Betrieb "Szenario B".



Schulen
- Der vierte Jahrgang der Grundschule Wendschott befindet sich in Quarantäne, vier weitere Klassen befinden sich im Distanzlernen – beide Maßnahmen gelten bis einschließlich 3. Dezember. Für alle im Präsenzunterricht anwesenden Klassen gilt ab dem 24. November das Szenario B.
- In der Grundschule am Drömling, Standort Altstadt, ist die Klasse 3a in Quarantäne. Alle anderen Klassen des Schulstandortes wechseln am 24. November ins Szenario B.
- Die gesamte Grundschule Regenbogen wechselt ab dem 24. November ins Szenario B.
- Die Grundschule Heidgarten bleibt bis einschließlich 27. November komplett geschlossen.
- Die 4. Klasse der Grundschule Schunterwiesen am Standort Hattorf bleibt bis einschließlich 27. November in Quarantäne. Weil die Lehrkräfte, bis die Testergebnisse vorliegen, sich ebenfalls in Quarantäne befinden, müssen die Schüler*innen der Klassen 1-3 bis auf weiteres zu Hause bleiben.
- Der zweite Jahrgang der Evangelischen Waldschule Eichelkamp ist bis einschließlich 4. Dezember in Quarantäne. Der Rest der Schule wechselt ab 24. November ins Szenario B.
- Die Klasse 5b der Hauptschule Vorsfelde ist in Quarantäne und zwar bis zum 2. Dezember. Der Rest der Schule wechselt ab dem 24. November ins Szenario B.
- Der 13. Jahrgang des Gymnasiums der Eichendorffschule befindet sich bis einschließlich 2. Dezember in Quarantäne. Alle anderen Klassen und Jahrgänge des Gymnasium und der Oberstufe wechseln ab dem 24. November ins Szenario B.
Allgemeine Hinweise


zur Startseite