Helmstedt

Alkoholisierter Unfallfahrer schnell gestellt


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

25.05.2016




Helmstedt. Dank einer 57 Jahre alten Passantin konnten am Morgen Polizisten eine Unfallflucht in der Helmstedter Innenstadt schnell klären. Die Zeugin hatte laut Polizeiangaben um 6:15 Uhr beobachtet, wie ein 50-jähriger Ford-Fahrer aus Helmstedt in der Bahnhofstraße gegen einen abgestellten VW Polo stieß und einfach weiter fuhr, ohne sich um den Schaden in Höhe von 800 Euro zu kümmern.

Da die 57-Jährige das Kennzeichen des Fords an die Einsatzzentrale schnell weitergab, entdeckten Streifenbeamte das Fahrzeug in der Straße Am Ludgerihof bereits während der Anfahrt zur Unfallstelle. Bei der anschließenden Überprüfung des 50-Jährigen ergab ein Alkoholtest 1,66 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein des Helmstedters beschlagnahmt.


zur Startseite