Ampel-Politiker zu möglichen Waffenlieferungen für Israel bereit

Führende Politiker der Ampelkoalition haben sich grundsätzlich für militärische Hilfen aus Deutschland für Israel zur Abwehr des Angriffes der Hamas bereit gezeigt.

von dts Nachrichtenagentur


Panzer-Transport auf der Autobahn (Archiv)
Panzer-Transport auf der Autobahn (Archiv) | Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Berlin. Führende Politiker der Ampelkoalition haben sich grundsätzlich für militärische Hilfen aus Deutschland für Israel zur Abwehr des Angriffes der Hamas bereit gezeigt. "Vorrangig geht es jetzt zunächst um die Unterstützung bei der medizinischen Versorgung, eventuell auch um die Lieferung von medizinischer Ausrüstung", sagte der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Nils Schmid, dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe).


"Wenn Israel eine Lieferung von militärischer Ausrüstung wünscht, dann werden wir uns dem nicht verschließen", so Schmid weiter. Auch in der Vergangenheit seien ja bereits Waffen nach Israel geliefert worden. "Es gibt derzeit jedoch keine solche konkrete Forderung aus Israel", so Schmid. Ähnlich äußerte sich der außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Ulrich Lechte.

"Israels Sicherheit ist deutsche Staatsräson, das ist keine Floskel", sagte Lechte der Zeitung. "Wenn Israel uns um etwas bittet, dann bekommen sie das ohne Wenn und Aber, das gilt auch für militärisches Gerät."


mehr News aus der Region


Themen zu diesem Artikel


SPD FDP