Sie sind hier: Region >

Anhängergespann kracht bei Barmke in Baum: Fahrer schwer verletzt



Anhängergespann kracht bei Barmke in Baum: Fahrer schwer verletzt

Eine Person musste durch den Rettungsdienst behandelt werden.

von Anke Donner


 Auf der L297 zwischen Barmke und Rennau ist es am Morgen zu einem Unfall gekommen.
Auf der L297 zwischen Barmke und Rennau ist es am Morgen zu einem Unfall gekommen. Foto: Feuerwehr Helmstedt

Barmke. Wie die Feuerwehr Helmstedt am Mittwochmittag mitteilte, ist es auf der L297 zwischen Barmke und Rennau am Morgen zu einem Unfall gekommen. Ein Auto samt Anhänger war mit einem Baum kollidiert.



Gemeldet wurde gegen 9.30 Uhr ein Verkehrsunfall auf der L297 von Barmke Richtung Rennau. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Fahrzeug mit Anhänger von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert war. Durch die Feuerwehr wurde nach der Versorgung des Unfallbeteiligten die Einsatzstelle abgesichert, auf auslaufende Betriebsmittel kontrolliert und der Brandschutz sichergestellt. Anschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Lesen Sie auch: Motorrad überschlägt sich: Unfall fordert zwei Schwerverletzte



Fahrer schwer verletzt


Nach derzeitigem polizeilichen Kenntnisstand war der 50-jährige Fahrer aus Verden mit seinem silbernen Nissan-Pickup aus bislang ungeklärter Ursache samt seinem zweiachsigen Anhänger plötzlich nach links von der Fahrbahn abgekommen und kollidierte anschließend mit einem Baum.


Der Fahrer zog sich bei dem Aufprall schwere Verletzungen zu, wurde durch den Rettungsdienst versorgt und anschließend mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Helmstedt gebracht. Der Pickup, sowie der Anhänger erlitten bei dem Verkehrsunfall einen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.


zum Newsfeed