Sie sind hier: Region >

Auch am Dienstag weder Stadtbus noch Müllabfuhr - "Das erste Mal seit 40 Jahren"



Goslar

Auch am Dienstag weder Stadtbus noch Müllabfuhr - "Das erste Mal seit 40 Jahren"

Müllabfuhr und Nahverkehr stehen in Goslar weiterhin still.

von Marvin König


Symbolbild
Symbolbild Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Goslar. Aufgrund des anhaltenden Schneefalls bleibt der Stadtbus-Linienverkehr in Goslar bis mindestens um die Mittagszeit am morgigen Dienstag weiterhin eingestellt. Das teilt Stadtbus Goslar in einer Pressemitteilung mit. Die Kreiswirtschaftsbetriebe (KWB) informieren, dass auch am morgigen Dienstag keine Müllabholung erfolgen könne. "In den vergangenen 40 Jahren ist es das erste Mal, dass eine derartige Betriebseinstellung erfolgt", kommentiert KWB-Betriebsleiter Thomas Ebert.



Erst am Dienstagmittag wolle man beim Stadtbus Goslar erneut evaluieren, ob der Betrieb wieder aufgenommen werden könne. Die KreisWirtschaftsBetriebe (KWB) Goslar teilen mit, dass aufgrund der aktuellen Wetter- und Straßenlage am heutigen Morgen nun auch die Restmüll- und Bioabfuhr in den Bezirken Harlingerode, Zellerfeld, Altenau, Festenburg, Baßgeige, Gut Ohlhof, Jürgenohl (Fliegerhorst), Kramerswinkel, Ohlhof und Wolfshagen ausfallen musste. Die Bürger werden gebeten ihre Abfallbehälter wieder auf die Grundstücke zu holen.

Lesen Sie auch: Weitere Schneefälle - Extremtemperaturen für mindestens eine Woche



Bei den Kreiswirtschaftsbetrieben, die in Goslar für die Müllabfuhr zuständig sind, zeigt man sich vom Ausmaß des Schneetreibens überrascht: "Selbst in Hochwasserlagen der letzten Jahre und der aktuellen Pandemielage war eine Einschränkung der Müllabfuhr zum Glück zu keinem Zeitpunkt erforderlich", berichtet Ebert und fügt hinzu: "Die Straßenverhältnisse lassen aber derzeit keinen Handlungsspielraum zu. Wir bitten alle Mitbürgerinnen und Mitbürger um ihr Verständnis."

Leerungen von Restmüll- und Biotonnen werden nicht nachgeholt


Die Leerungen der Restmüll- und Biotonnen werden nicht nachgeholt. „Wir bitten die Haushalte den Zeitraum bis zur nächsten Abfuhr mit den entsprechenden gebührenpflichtigen Restabfallsäcken zu überbrücken“, so Ebert weiter.

Alternativtermine für gelbe Säcke und blaue Tonnen


Die Abfuhr der gelben Säcke und der blauen Tonnen wird – aufgrund des vierwöchigen Abfuhrrhythmus – an den kommenden zwei Samstagen nachgeholt. Die reguläre Abfuhr vom Montag, 8. Februar, wird am Samstag, 13. Februar und die reguläre Abfuhr vom Dienstag, 9. Februar wird am Samstag, 20. Februar, nachgeholt.

Die KreisWirtschaftsBetriebe Goslar weisen vorsorglich darauf hin, dass auch beim voraussichtlichen Wiederanlaufen der Abfallentsorgung ab Mittwoch mit Einschränkungen zu rechnen ist. In Abhängigkeit der Straßenverhältnisse kann es dazu kommen, dass einzelne Straßenzüge – insbesondere Seitenstraßen – nicht angefahren werden können.

Kein Busverkehr am Dienstag


Die anhaltenden Schneefälle veranlassen die HarzBus GbR dazu, auch am Dienstag den Linien- und Schülerverkehr ruhen zu lassen, da ein sicherer Busbetrieb wegen der winterlichen Wetterlage nicht gegeben ist. Das teilt das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit. An den Haltestellen in Stadt und Landkreis Goslar türmen sich Schneehaufen, sodass der Zu- oder Ausstieg für die Fahrgäste kaum gefahrlos oder überhaupt nicht möglich ist. Besonderes die Linienwege, die über die Nebenstraßen führen, sind nur eingeschränkt von Schnee und Eis befreit, weil die Räumdienste nur begrenzte Kapazitäten zur Verfügung haben. In ohnehin schon engen Straßen ist durch den in den Seitenraum gekehrten Schnee kaum noch Begegnungsverkehr möglich.

Die Verkehrssituation wird morgen weiter beobachtet, um zu prüfen, ob der Linienbetrieb am Mittwoch wieder aufgenommen werden kann.


zur Startseite