whatshotTopStory

Auffahrunfall sorgte für Vollsperrung der B4


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv

Artikel teilen per:

26.01.2017

Braunschweig. Vier leicht verletzte Autoinsassen und Schaden von über 20.000 Euro forderte gegen 11.00 Uhr ein Auffahrunfall auf der B4 bei Meinholz. Die Straße musste in Richtung Braunschweig und Meine bis 12.28 Uhr voll gesperrt werden.



Zu spät hatte ein 28 Jahre alter Skodafahrer das Stauende an einer Baustellenampel in Richtung Gifhorn gesehen und war auf den Anhänger eines in der Warteschlange stehenden Passat aufgefahren. Durch den Aufprall wurden alle beteiligten Fahrzeuge herumgeschleudert und blockierten anschließend die Straße. Verletzt wurden der 28-Jährige Unfallverursacher selbst und drei Insassen im Passat. Zur Erstversorgung landete der Rettungshubschrauber "Christoph 30" an der Unfallstelle.

Polizeibeamte leiteten den in Richtung Braunschweig fließenden Verkehr von der B4 über Vordorf ab. Autos in Richtung Gifhorn konnten auf der Bundesstraße drehen. Lastwagenfahrer dagegen mussten sich im Stau gedulden.


zur Startseite