Sie sind hier: Region >

Salzgitter: Auto fährt gegen Baum und fängt Feuer - Fahrer tot



Auto fährt gegen Baum und fängt Feuer - Fahrer tot

Die Polizei vermutet, dass es sich bei dem Toten um einen 29-Jährigen handelt.

Ein Abschleppwagen birgt das ausgebrannte Fahrzeug.
Ein Abschleppwagen birgt das ausgebrannte Fahrzeug. Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang kam es am heutigen Dienstagnachmittag gegen 14:15 Uhr auf der K40 in Lichtenberg Richtung Osterlinde. Anhaltspunkte deuten darauf hin, dass es sich bei dem Fahrer um einen 29-jährigen Mann handeln könnte. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Mehrere Einbrüche: Polizei sucht nach Zeugen


Nach bisherigem polizeilichen Ermittlungsstand befuhr ein Mann mit seinem Auto die Kreisstraße 40 in Richtung Salzgitter-Osterlinde und kam alleinbeteiligt und ohne Fremdeinwirkung nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier prallte er frontal gegen einen dort befindlichen Straßenbaum. Der verunfallte Wagen fing schließlich Feuer. Der Brand erstreckte sich auch auf das Innere des Fahrzeugs. Drei zufällig anwesende Personen hatten noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte vergeblich versucht, den Mann aus dem Fahrzeug zu retten. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Die Ermittlungen der Polizei stehen noch am Anfang.



Die Kreisstraße musste gesperrt werden.
Die Kreisstraße musste gesperrt werden. Foto: Rudolf Karliczek


Die Unfallstelle musste für den Einsatz der Rettungskräfte komplett gesperrt werden. Das Fahrzeug des Mannes wurde von der Polizei beschlagnahmt. Weitere Ermittlungen der Polizei sind erforderlich, um die Todesursache zu klären.

Spuren des Löscheinsatzes.
Spuren des Löscheinsatzes. Foto: Rudolf Karliczek


zum Newsfeed