whatshotTopStory

Auto prallt gegen Baum: Zwei Brüder schwer verletzt

Die B4 musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten zeitweise voll gesperrt werden. Am Auto entstand Totalschaden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

04.10.2020

Sprakensehl. Am Sonntagmorgen um 7:00 Uhr kam es südlich von Sprakensehl zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Brüder schwer verletzt wurden. Der Mitsubishi, in dem die beiden saßen, kam auf der B4 auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab. Dabei prallte das Auto mit der Beifahrerseite frontal gegen einen Baum. Andere Autofahrer alarmierten die Feuerwehr mit dem Stichwort eingeklemmte Person. Daraufhin wurden die Ortsfeuerwehren Sprakensehl, Steinhorst, Repke und Lingwedel zur Rettung gerufen. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, konnte noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte, die vermeintlich eingeklemmte Person von Ersthelfern aus dem Fahrzeug gerettet und später dem Rettungsdienst übergeben werden.



Der 33-jährige Autofahrer und sein 31-jähriger Bruder als Beifahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser transportiert. Beide Brüder stammen aus Lenzen an der Elbe (Land Brandenburg). Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die B 4 wurde für die Rettungs- und Bergungsarbeiten zeitweise voll gesperrt. Unfallzeugen sind derzeit nicht bekannt. Zur Unfallursache können aktuell noch keine Angaben gemacht werden.


zur Startseite