Sie sind hier: Region >

B79: Auto überschlägt sich bei Wolfenbüttel - Zwei Verletzte



Wolfenbüttel

B79: Auto überschlägt sich bei Wolfenbüttel - Zwei Verletzte

Die Bundesstraße musste kurzzeitig voll gesperrt werden.

Das Auto kam auf dem Dach im Straßengraben zum Liegen.
Das Auto kam auf dem Dach im Straßengraben zum Liegen. Foto: Phil-Kevin Lux

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Am späten Sonntagabend, kurz nach 22 Uhr kam es auf der B79 kurz vor Wendessen zu einem Verkehrsunfall. Ein Auto hatte sich aus noch nicht geklärter Ursache überschlagen. Das berichtet die Feuerwehr Wolfenbüttel in einer Pressemeldung.




Aktualisiert, 8. März, 11.38 Uhr:
Wie die Polizei am Montag berichtet, wurden zwei Personen schwer verletzt, als es gegen 22 Uhr auf der Bundesstraße 79, zwischen Wolfenbüttel und Wendessen zu dem Unfall kam. Nach ersten Ermittlungen kam der 20-jährige Fahrer eines Autos nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit seinem Auto gegen eine Feldauffahrt. Im weiteren Verlauf überschlug sich der Wagen und kam dann auf dem Dach liegend im Straßengraben zum Stillstand. Durch den Unfall wurden der 20-jährige Fahrer sowie seine 16-jährige Beifahrerin schwer verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden. Bei der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise auf eine Alkoholbeeinflussung beim Fahrer, eine Blutentnahme wurde angeordnet. Am Auto entstand erheblicher Sachschaden, es musste abgeschleppt werden. Die polizeilichen Ermittlungen sind eingeleitet worden.


Die gemeldete Lage, dass Personen im Fahrzeug eingeklemmt seien, bestätigte sich nicht. Beide Personen konnten das Fahrzeug verlassen und wurden vom Rettungsdienst medizinisch behandelt und dann in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Nach etwa einer halben Stunde war der Einsatz für die Kräfte der Feuerwehr beendet. Die B79 wurde im Verlauf des Einsatzes kurzzeitig komplett gesperrt.


zur Startseite