whatshotTopStory

Bauarbeiten bringen Fahrpläne durcheinander


Auf einigen Bahnstrecken in der Region kommt es zu Änderungen in den Fahrplänen. Symbolfoto: Thorsten Raedlein
Auf einigen Bahnstrecken in der Region kommt es zu Änderungen in den Fahrplänen. Symbolfoto: Thorsten Raedlein

Artikel teilen per:

01.10.2017

Region. Aufgrund von Brückenbauarbeiten kommt es bis zum 14. Oktober auf einigen Bahnstrecken in der Region zu Verzögerungen und Fahrplanänderungen. Fahrgäste sollten sich auf längere Fahrzeiten und Umstiege einstellen, teilte der Regionalverband Großraum Braunschweig mit.



Die Totalsperrung auf der Strecke Kreiensen – Göttingen hat Auswirkung auf Zugverkehr von Bad Harzburg nach Kreiensen Von Freitag, 6. Oktober, 23 Uhr, bis Sonntag, 22. Oktober, wird aufgrund von Gleis-Bauarbeiten die Strecke RB82 auf dem Abschnitt Kreiensen - Göttingen eingleisig bzw. zeitweise komplett gesperrt. Auswirkungen hat dies auf die Züge der RB82 auf dem Abschnitt Kreiensen - Bad Harzburg. Hier verkehren die Züge zu geänderten Fahrzeiten. Die Züge von Bad Harzburg nach Kreiensen fahren täglich um 7:11 und ab 9:11 Uhr stündlich. Der Zug um 8:11 Uhr verkehrt nur samstgs und sonntags; in der Woche nur von Goslar um 8:36 Uhr. In die Gegenrichtung fahren die Züge um 7:42 ab Kreiensen. In der Woche fährt dieser Zug nur bis Goslar, am Wochenende bis Bad Harzburg. Zwischen 8:42 und 20:42 verkehren die Züge stündlich ab Kreiensen nach Bad Harzburg. Der Spätzug um 21:42 ab Kreiensen fährt täglich nur bis Goslar. Die morgendlichen Fahrten sind vom Baufahrplan unberührt. In Kreiensen besteht unmittelbar Anschluss an den RE2 von Metronom.

Aufgrund von Brückenbauarbeiten zwischen Salzgitter-Ringelheim und Baddeckenstedt ist die Strecke der RE10 (Bad Harzburg – Hannover) zwischen den beiden Bahnhöfen Groß Düngen und Salzgitter- Ringelheim vom 30. September bis 14. Oktober (Herbstferien in Niedersachsen) voll gesperrt. Das führt in dieser Zeit zu einigen Beeinträchtigungen, die sich nicht vermeiden lassen.

Auf dem Teilstück Hannover-Groß Düngen behalten die Züge Ihre Zugnummern und fahren in den Zeiten der Regelzüge. Alle Züge enden in Groß Düngen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen mit allen Unterwegshalten zwischen Groß Düngen und Salzgitter-Ringelheim wird eingerichtet. Zwischen Salzgitter-Ringelheim und Bad Harzburg verkehren wiederum Züge im Pendelverkehr. Die Fahrtzeiten aus der Harzstadt nach Ringelheim werden so angepasst, dass Fahrgäste den Ersatzverkehr in Ringelheim erreichen. Allerdings werden in Salzgitter-Ringelheim die Zuganschlüsse von und nach Braunschweig bzw. in umgekehrter Richtung von /nach Bad Harzburg nicht funktionieren. Sie werden um etwa 10 Minuten verpasst.

Durch die Baumaßnahme verlängert sich die Fahrzeit zwischen Bad Harzburg und Hannover von regulär 82 Min. auf 124 Min. Auch die Ankunfts- und Abfahrtszeiten in Goslar und Bad Harzburg ändern sich. In diesen beiden Wochen gehen alle Anschlüsse zu den Buslinien verloren oder die Übergänge verlängern sich. In Goslar sind die Linien 810, 830, 831, 832 und die Stadtverkehrslinien in Goslar sowie in Bad Harzburg die 820, die Saisonverkehrslinien 866 und 875 sowie die Stadtverkehrslinien davon betroffen. Da an vielen Linien eine ganze Anzahl weiterer Anschlüssen im Oberharz hängt sowie Anschlüsse auch an die Züge der RB42/43 nach/von Braunschweig hergestellt werden, sind Fahrplanänderungen für die zwei Wochen nicht machbar.

Der angepasste Fahrplan der erixx-Züge inkl. Fahrzeiten der Ersatzbusse steht im Internet bereit unter www.erixx.de.


zur Startseite