Sie sind hier: Region >

Bauen in den Ferien: Landkreis investiert 13,2 Millionen Euro in Peines Schullandschaft



Peine

Bauen in den Ferien: Landkreis investiert 13,2 Millionen Euro in die Schullandschaft

Auf dem Sanierungszettel stehen etliche Maßnahmen.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Der Landkreis Peine investiert rund 13,2 Millionen Euro in die bauliche Infrastruktur, um seine Schullandschaft weiterzuentwickeln. Wie der Landkreis am Freitag mitteilte, ist der größter Posten bei den kreiseigenen Schulen in diesem Jahr der Erweiterungsbau der Mensa mit zusätzlichen acht Unterrichtsräumen an der IGS Lengede mit einem Gesamtvolumen von rund 6,5 Millionen Euro.



Ungefähr 100.000 Euro wird die Errichtung eines Zeltes für die Übergangsmensa an der Schule kosten. Außerdem sind an der Schule bauliche Anpassungen für Inklusionsschüler für 19.000 Euro geplant. Im Hallenbad und der Sporthalle werden Lichtkuppeln ausgetauscht (50.000 Euro).

Gearbeitet wird auch in der IGS Peine. Hier wird die Netzwerkinfrastruktur für zirka 1,1 Millionen Euro modernisiert. Außerdem muss die Notbeleuchtung ausgetauscht werden (54.000 Euro).



Viel zu tun gibt es auch im Schulzentrum Ilsede. Auch hier wird die Netzwerkinfrastruktur saniert (1,4 Millionen Euro). Zudem steht der letzte Bauabschnitt der Brandschutzsanierung an (120.000 Euro), zwei Computerräume im Gymnasium werden technisch auf Vordermann gebracht (70.000 Euro), Kellerräume im Gymnasium werden abgedichtet (25.000 Euro). Zusätzlich stehen Ausschreibungen für eine Photovoltaikanlage für das Schulzentrum sowie für die Planung von Trinkwasserzapfstellen an Gymnasium und Realschule an.

Zusätzlich zu den 13,2 Millionen Euro für Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen laufen die Planungen für die G8/G9-Erweiterungen weiter. Für das Gymnasium am Silberkamp fallen hier 4,9 Millionen Euro an Kosten für das Planungsmanagement zur baulichen Erweiterung an. Das Projektmanagement zur Erweiterung des Vechelder Gymnasiums schlägt mit 6,3 Millionen Euro zu Buche.

Weitere Maßnahmen in den Sommerferien



Bodenstedtschule: Dachsanierung (Denkmalschutz) 635.000 Euro
Ratsgymnasium: Brandschutzsanierung 400.000 Euro
Gymnasium am Silberkamp: Fachunterrichtsraum Chemie 200.000 Euro, Brandschutzsanierung 120.000 Euro, Austausch Fensterelemente 20.000 Euro, neue Kühlaggregate Mensa 10.000 Euro, grünes Klassenzimmer 17.000 Euro
BBS Peine: Sanierung Brandmeldeanlage 215.000 Euro, erneuerung Notbeleuchtung 485.000 Euro, Netzwerkinfrastruktur Bauteil „C“ 600.000 Euro
Pestalozzischule: Sanierung WC-Anlage 45.000 Euro
Schulzentrum Edemissen: Anpassung Raumstrukturen IGS 20.000 Euro, Übergangsreparatur Lüftung Hallenbad 20.000 Euro
Schulzentrum Hohenhameln: Brandschutzsanierung 400.000 Euro, technische Ausstattung Technologieraum 55.000 Euro
SZ Vechelde: Ausschreibung und Vergabe PV-Anlage Schulzentrum 60.000 Euro, vorbereitende Elektroarbeiten für den Hubbodenaustausch im Hallenbad 20.000 Euro, Brandschutzsanierung Hauptschule 170.000 Euro, austausch Fensterelemente Hauptschule 50.000 Euro

Außerdem werden Anpassungen der Corona-Hygieneauflagen an Lüftungsanlagen in diversen Standorten vorgenommen. Es finden zudem Hygienekontrollen und bauliche Anpassungen sowie Vorbereitungen von Komplettsanierungen statt, die ein Gesamtvolumen von 120.000 Euro haben.


zum Newsfeed