Sie sind hier: Region >

Bezirksrat fordert Buswartehäuschen an Haltestelle Schapenstraße



Braunschweig

Bezirksrat fordert Buswartehäuschen an Haltestelle Schapenstraße

von Anke Donner


Der Bezirksrat Volkmerode möchte, dass am Buchhorstblick ein Buswartehäuschen errichtet wird. Foto: Archiv
Der Bezirksrat Volkmerode möchte, dass am Buchhorstblick ein Buswartehäuschen errichtet wird. Foto: Archiv Foto: privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Die Gruppe SPD, Bündnis 90/Die Grünen und BIBS im Stadtbezirksrat Volkmerode fordert ein Buswartehäuschen für die westliche Haltestelle Schapenstraße. Antrag wurde am Montagabend in der Stadtbezirksratssitzung angenommen. Nun soll die Verwaltung tätig werden.



Die Gruppe erklärt ihren Antrag damit, dass kürzlich an der Haltestelle Buchhorstblick ein Buswartehäuschen errichtet wurde. Dieses biete den Passagieren, die in Richtung Braunschweig fahren wollen, Schutz vor Wind und Wetter. Mehrfach sei aber von Anwohnern bemängelt worden, dass es kein Buswartehäuschen für Fahrgäste gibt, die in die entgegengesetzte Fahrrichtung fahren wollen.

Das betreffe auch die Kinder der Grundschule Volkmarode, so die Gruppe. Der Schulbus würde nämlich zuerst in Richtung Weddel und dann unter anderem über die Schulbushaltestelle Schradersweg in Richtung Volkmarode fahren.



Um an besagter Stelle ein Buswartehäuschen einzurichten, würde der vorhandene Platz allerdings nicht ausreichen und auch in der Schapenstaße sei der Platz auf dem Fußweg zu eng. Daher habe Bezirksbürgermeister Ulrich Volkmann in einem inoffiziellen Gespräch mit dem Besitzer des hinter der Haltestelle liegenden Grundstücks erfragt, ob dieser bereit wäre, geschätzte 12 Quadratmeter seines Grundstücks zu einem handelsüblichen Preis zu verkaufen. Damit stände ausreichend Platz für ein Buswartehäuschen zur Verfügung. Der Besitzer habe dieses bejaht. Nun fordert der Bezirksrat die Verwaltung der Stadt Braunschweig auf, an der Westseite der Haltestelle Schapenstraße in Schapen ein Buswartehäuschen errichten zu lassen.

Auch der Bezirksrat verständigte sichdarauf, die Verwaltung ein entsprechendes Buswartehäuschen errichten zu lassen. Sieben Mitglieder waren dafür, es gab eine Enthaltung.


zum Newsfeed