Braunschweig

Blutspende im Stadion


Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

29.01.2015


Braunschweig. Nach dem riesigen Erfolg der erstmals durchgeführten Blutspende im EINTRACHT-STADION im vergangenen Jahr (339 Spender), bietet Eintracht Braunschweig gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz nun einen zweiten Termin an.
 

Am Dienstag, dem 3. Februar 2015 öffnet sich in der Zeit von 14 bis 20 Uhr erneut der Businessbereich und Eintracht-Fans haben die Chance, sich mit geringem Aufwand für einen guten Zweck zu engagieren und Leben zu retten. Im Anschluss an die Blutspende erhalten sie ein kleines Geschenk sowie Essen und Getränke. Darüber hinaus werden unter allen Spendern ein signiertes Trikot, ein signierter Fußball und 40 weitere Eintracht-Fußbälle verlost. 
Blutspender können P2 (ehemaliger Standort VIP-Zelt) als Parkplatz nutzen. Bei großem Andrang steht auch der Stadionvorplatz zur Verfügung. 
Hintergrund-Informationen
In Deutschland werden pro Jahr durch die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes ca. 3,8 Millionen Vollblutspenden für die Versorgung der Kliniken in der Bundesrepublik bereitgestellt. Das DRK sichert auf diese Weise ca. 75 Prozent der notwendigen Blutversorgung in der Bundesrepublik Deutschland, nach strengen ethischen Normen – freiwillig, gemeinnützig und unentgeltlich. 


Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Blutspenden ab einem Alter von 69 Jahren sind nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienst NSTOB auch möglich. Frauen können 4-mal, Männer sogar 6-mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens acht Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender/innen ihren Unfallhilfe- und Blutspenderpass, bei Erstspendern reicht ein amtlicher Lichtbildausweis.

Die aus Spenderblut erzeugten Zellkonzentrate werden benötigt für:

• 26 % Krebserkrankungen
• 20 % Herzerkrankungen
• 19 % Magen-/Darmerkrankungen
• 15 % Unfallchirurgie
• 7 % Leber-/Nierenerkrankungen
• 5 % Blutarmut
• 4 % Geburtshilfe
• 4 % Orthopädie


Ohne Blutspenden könnten viele Menschen nicht überleben. Fakt ist: Allein über 400.000-mal verunglücken Menschen jährlich bei einem Verkehrsunfall. Und pro Jahr werden ebenso viele Krebsneuerkrankungen verzeichnet. Nur, wenn Menschen sich mit ihrer Blutspende engagieren, kann der DRK-Blutspendedienst eine ausreichende Versorgung der zahlreichen medizinischen Einrichtungen sicherstellen.

Detaillierte Informationen zur Blutspende sowie zu den aktuellen Blutspendeterminen sind unter der Spender-Hotline 0800 – 11 949 11 (kostenlos erreichbar aus dem deutschen Festnetz) oder im Internet unter der Adresse www.blutspende-nstob.de abrufbar.


zur Startseite