Wolfenbüttel

Bosse: Solide, nachhaltige Haushaltspolitik zahlt sich aus


SPD-Landtagsabgeordneter Marcus Bosse: "Das zeigt, dass sich die solide, nachhaltige Haushaltspolitik auszahlt.“ Foto: Privat
SPD-Landtagsabgeordneter Marcus Bosse: "Das zeigt, dass sich die solide, nachhaltige Haushaltspolitik auszahlt.“ Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

29.07.2016




Wolfenbüttel. Unsere Redaktion erreichte eine Pressemitteilung des SPD-Landtagsabgeordneten Marcus Bosse. Die Mitteilung wird an dieser Stelle unkommentiert und ungekürzt veröffentlicht.



Der aktuelle Länderfinanzvergleich der Wirtschaftsprüfer von PricewaterhouseCoopers (PwC), eine der führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Deutschlands sieht das Land Niedersachsen im „Deutschland-Ranking“ an zweiter Stelle, gleich hinter Bayern. Der SPD-Landtagsabgeordnete Marcus Bosse meint dazu: „Das zeigt, dass sich die solide, nachhaltige Haushaltspolitik auszahlt.“ „Niedersachsens Finanzminister Peter-Jürgen Schneider leistet hervorragende Arbeit. Seit der Regierungsübernahme von SPD und Grüne hat sich Niedersachsen finanzpolitisch erheblich verbessert“, so Bosse. Trotz massiven Investitionen in Bildung und dem Aufstocken der Polizei auf Rekordniveau konnten finanzielle Einsparungen getroffen werden. Mit dem Doppelhaushalt 2017/2018 kann erstmals in der Geschichte Niedersachsens ein Etat ohne neue Schulden auskommen. Bosse: „Auch in Zeiten außergewöhnlicher Belastungen wie der Flüchtlingssituation wirtschaftet die Koalition aus SPD und Grüne nachhaltig und verantwortungsvoll. Das ist, im Gegensatz zur fiskalpolitischen Irrfahrt der CDU und FDP in der Vergangenheit, genau das, was Niedersachsen braucht.“



zur Startseite