Alarm in der Nacht: Straßenbahn entgleist

Der Vorfall ereignete sich um etwa 1:30 Uhr. Die Feuerwehr musste ausrücken.

von Alexander Panknin


Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Alexander Dontscheff

Braunschweig. In der Nacht auf den heutigen Mittwoch wurde die Feuerwehr Braunschweig zu einem Einsatz nach Melverode gerufen. Dort war eine Straßenbahn der Linie 1 entgleist.



Zusammen mit den Verkehrsbetrieben verschafften sich die Einsatzkräfte einen ersten Überblick. Medienberichten zur Folge sei das Fahrzeug an der Wolfenbütteler Straße in Höhe der A36 gegen 1:30 Uhr aus den Gleisen gesprungen.

Kran musste kommen


Zum Glück seien bei dem Zwischenfall keine Passagiere im Zug gewesen, so heißt es weiter. Niemand habe sich verletzt. Die Bergungsarbeiten dauerten etwa eine Stunde, dafür musste auch die Zufahrt auf die A36 für den aus der Stadt kommenden Verkehr gesperrt werden.

Nach dem Einsatz konnte die Straße wieder freigegeben werden und der Verkehr fließt wieder.

Unfälle nicht selten


Auch wenn die Straßenbahn als relativ sicheres Verkehrsmittel gilt, so käme es immer mal wieder zu Unfällen. Laut Unfallstatistik der Polizei habe es in Braunschweig in den Jahren 2020 und 2021 jeweils 25 Vorfälle gegeben. Diese gingen leider nicht immer so glimpflich aus und es käme auch zu tödlichen Unfällen. Die häufigsten Unfallteilnehmer seien dabei Autos.

Mehr dazu gibt es hier: So viele Straßenbahnunfälle gab es 2021 in Braunschweig


mehr News aus Braunschweig