Braunschweiger Innenstadt überdurchschnittlich gut bewertet


Nach wie vor beliebt: Die Studie „Vitale Innenstädte“ zeigt, dass die Gäste die Braunschweiger Innenstadt gern besuchen. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller
Nach wie vor beliebt: Die Studie „Vitale Innenstädte“ zeigt, dass die Gäste die Braunschweiger Innenstadt gern besuchen. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller)

Braunschweig. Die Braunschweiger Innenstadt komme bei ihren Besuchern nach wie vor gut an. In der aktuellen Studie „Vitale Innenstädte“ des Instituts für Handelsforschung (IFH) benoten die Befragten die Braunschweiger City mit der Gesamtnote 2,1 und damit um 0,2 Punkte besser als bei der letzten Umfrage 2016, so die Stadt in einer Pressemitteilung.


Der bundesweite Durchschnitt der Städte vergleichbarer Größe liege bei 2,5. Etwa drei Viertel der Befragten bescheinigen Braunschweigs Innenstadt einen hohen Erlebnis- und Unterhaltungswert. Damit liege Braunschweig zirka 15 Prozent über dem Durchschnitt seiner Ortsgröße. Die Beteiligung an der im September 2018 durchgeführten Untersuchung wurde wie in den Jahren 2014 und 2016 gemeinsam von der Braunschweig Stadtmarketing GmbH, dem Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V. (AAI) und den Schloss-Arkaden Braunschweig finanziert.

Der Einkaufsbummel sei dabei mit Abstand Besuchsgrund Nummer eins in Braunschweig. Mit rund 68 Prozent nannten mehr als zwei Drittel der Befragten diesen Anlass als Grund für ihren Innenstadtbesuch. Dies seien etwa zehn Prozent mehr als im Durchschnitt der Städte mit zwischen 200.000 und 500.000 Einwohnern. Dafür würden sich die Besucherinnen und Besucher, die zu zirka zwei Dritteln aus Braunschweig und einem Drittel aus anderen Orten kommen, gerne ausreichend Zeit nehmen. 73 Prozent besuchen mehr als ein Geschäft und 83 Prozent würden sich länger als eine Stunde in der Innenstadt aufhalten. Auch bei diesen beiden Werten liege Braunschweig jeweils knapp zehn Prozent über dem Ortsgrößendurchschnitt (OGD).

Viele kommen mit dem Nahverkehr


„Die lange Verweildauer spricht zum einen für die Bedeutung eines attraktiven Einzelhandelsangebotes, zum anderen aber auch für die Aufenthaltsqualität unserer Innenstadt mit ihren historischen Plätzen und ihrer vielfältigen Gastronomie“, so Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. Ganze 81 Prozent der Befragten, die im Schnitt vier Jahre jünger seien als in vergleichbaren Städten, würden den Innenstadtbesuch gern mit der Nutzung des gastronomischen Angebots verbinden.

Bei den Verkehrsmitteln, mit denen die Befragten in die Innenstadt kommen, hat der öffentliche Nahverkehr zugelegt. Mit fast 40 Prozent läge der Anteil des ÖPNV sieben Prozent über dem Wert von 2016. 35 Prozent entfallen auf PKW und Motorrad, 13,6 Prozent auf das Fahrrad, rund zwölf Prozent kommen zu Fuß in die City. „Die Verteilung zeigt, dass Braunschweig einen ausgewogenen Verkehrsmix aufweist“, so Olaf Jaeschke, Vorstandsvorsitzender des AAI. „Der hohe Wohnanteil in der Innenstadt und den angrenzenden Stadtteilen macht das Fahrrad in der Stadt der kurzen Wege zu einem attraktiven Fortbewegungsmittel für die Braunschweigerinnen und Braunschweiger. Für die Besucherinnen und Besucher aus der Region ist hingegen die Erreichbarkeit per Individualverkehr besonders wichtig.“

Ambiente und Nutzen kommen zusammen


In Sachen Ambiente und Flair könne sich Braunschweig in nahezu allen Kategorien vom Durchschnitt der vergleichbaren Städte abheben. So weise die Löwenstadt bei der Bewertung der Gebäude, der Plätze, Wege und Grünflächen, der Sehenswürdigkeiten, der Sauberkeit, der Sicherheit und der Lebendigkeit der Innenstadt überdurchschnittliche Bewertungen auf. Was Events und Veranstaltungen angehe, liege Braunschweig sogar nah am Spitzenwert seiner Ortsklasse.

Stadtmarketing und AAI wollen daher die gemeinsame erfolgreiche Strategie fortsetzen, mit attraktiven Veranstaltungen und Aktionen zusätzlich zu dem großen Einkaufsangebot weitere Besuchsanlässe zu schaffen und die Vielfalt der Angebote zu präsentieren, um so die Braunschweiger Innenstadt auch in Zukunft zu einem Publikumsmagneten zu machen.


mehr News aus Braunschweig