Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Bundestagswahl: Dr. Christos Pantazis will das Direktmandat für die SPD verteidigen



Bundestagswahl: Dr. Christos Pantazis will das Direktmandat für die SPD verteidigen

Der derzeitige Landtagsabgeordnete möchte Braunschweig demnächst in Berlin vertreten.

von Alexander Dontscheff


Dr. Christos Pantazis möchte von Hannover nach Berlin wechseln.
Dr. Christos Pantazis möchte von Hannover nach Berlin wechseln. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die jetzige niedersächsische Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann hatte bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 zum wiederholten Mal das Direktmandat in Braunschweig für die SPD gewonnen. Nach ihrem Wechsel nach Hannover will nun Dr. Christos Pantazis in ihre Fußstapfen treten und das Mandat verteidigen. Das betonte der derzeitige Landtagsabgeordnete im Rahmen eine Online-Pressekonfrenz.



Offiziell muss die Kandidatur noch von den SPD Mitgliedern bestätigt werden. Eine entsprechende Veranstaltung soll am 18. März stattfinden. Die im Vorfeld befragten Ortsvereine hätten allerdings ausschließlich ihn vorgeschlagen. Auch der Parteivorstand hätte ihn gebeten zu kandidieren. Am 30. Januar habe er sich nun den Mitgliedern digital vorgestellt. Diese hätten ein einstimmiges Votum für ihn abgegeben.

"Verpflichtung und Ehre zugleich"


Als er gefragt worden sei, ob er kandidieren wolle, habe er nicht lange gezögert. Für das höchste deutsche Parlament zu kandidieren, sei gerade für ihn als Kind einer Gastarbeiterfamilie Verpflichtung und Ehre zugleich. Auch als Landtagsabgeordneter habe er mit seinen Kollegen der Braunschweiger Gruppe viel für die Löwenstadt erreicht. Doch der Wirkungskreis auf Bundesebene sei noch deutlich größer, so der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion. "Es wird Zeit, dass Braunschweig in Berlin wieder eine starke Stimme erhält", so Pantazis.


Ihn als Arzt und DRK-Funktionsträger umtreibe das Thema Corona besonders. Die wirtschafts- und gesundheitspolitischen Herausforderungen seien groß. Die Folgen würden noch lange nachwirken. Doch im Schatten der Pandemie seien auch die ersten Verwerfungen zu beobachten. Es werde versucht, Arbeitnehmerrechte einzuschränken und Arbeitsplätze abzubauen. Es werde eine Stimme der Gerechtigkeit benötigt.

Wer vertritt die Stadt am besten?


Dr. Christos Pantazis freut sich schon auf den Wahlkampf. Dabei gehe es darum zu zeigen, wer die Stadt am besten vertreten könne. Dabei spiele er nicht auf Platz, sondern auf Sieg. "Ich will das Direktmandat für die SPD mit allen Kräften verteidigen", betont der SPD-Politiker.


zur Startseite