Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Braunschweig: Dr. Pantazis zum gesundheitspolitischen Sprecher der SPD gewählt



Dr. Pantazis zum gesundheitspolitischen Sprecher der SPD gewählt

"Ich freue mich außerordentlich über diesen besonderen Vertrauensvorschuss meiner Fraktion und werde dieses Amt mit Engagement und fachlicher Kompetenz ausfüllen", erklärte der Braunschweiger Bundestagsabgeordnete.

Christos Pantazis (SPD).
Christos Pantazis (SPD). Foto: Thomas Stödter

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig/Berlin. In der ersten Sitzungswoche des Deutschen Bundestages im neuen Jahr ist Dr. Pantazis durch die SPD-Bundestagsfraktion zu ihrem stellvertretenden gesundheitspolitischen Sprecher gewählt worden. Das geht aus einer Pressemitteilung des Bundestagsabgeordneten hervor. "Ich freue mich außerordentlich über diesen besonderen Vertrauensvorschuss meiner Fraktion und werde dieses Amt mit Engagement und fachlicher Kompetenz ausfüllen", erklärte der Braunschweiger Bundestagsabgeordnete.



Lesen Sie auch: Bundestag wählt Perli erneut ins Bundesfinanzierungsgremium


Fachlich konnte sich der Mediziner Schwerpunkte, wie die Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung, den Wettbewerb in der Krankenversicherung, die Reform der Krankenhausfinanzierung sowie die bedarfsgerechte Personalausstattung und die Verbesserungen der Arbeitsbedingungen der Beschäftigten im Krankenhaussektor sichern. "Es gilt, der Ökonomisierung des Gesundheitssystems Einhalt
zu gebieten. Die Weiterentwicklung des DRG-Systems in Ergänzung um Vorhaltepauschalen stellt eine bedeutende und überfällige Verbesserung der Krankenhausfinanzierung dar. Ich bin überzeugt, dass alle drei Braunschweiger Kliniken von diesem Meilenstein profitieren werden und werde alles dafür tun, damit die Kliniklandschaft in unserer Region stark aufgestellt ist und alle Bürgerinnen und Bürger eine optimale medizinische Versorgung erhalten“, erklärt Pantazis abschließend.


zum Newsfeed