Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Braunschweig: E-Scooter-Fahrer (17) bei Verkehrsunfall verletzt



E-Scooter-Fahrer (17) bei Verkehrsunfall verletzt

Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Axel Otto

Braunschweig. Am Dienstag, gegen 13:30 Uhr fuhr ein E-Rollerfahrer aus einer Grundstückseinfahrt und kollidierte mit einem Auto. Darüber berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Drogenhandel im großen Stil: 29-Jähriger muss vor Gericht


Ein 59-jähriger Braunschweiger fuhr mit seinem Auto auf der Traunstraße in Richtung Donaustraße. Aus einer Grundstückeinfahrt fuhr plötzlich ein E-Scooter auf die Fahrbahn und prallte gegen sein Fahrzeug.



Mehrere Tausend Euro Schaden


Der 17-jährige Fahrer des E-Sooters wurde durch den Unfall verletzt und wurde zur Behandlung ins Klinikum gebracht. Die Lenkerstange des Rollers war gebrochen und am Auto des Braunschweigers waren Stoßfänger und Kotflügel beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.


zum Newsfeed