whatshotTopStory

Flughafenfeuerwehr verhindert Ausdehnung von Flächenbrand


Die Werkfeuerwehr löschte den Brand mit zwei Flughafenlöschfahrzeugen vor Eintreffen von Freiwilliger- und Berufsfeuerwehr. Foto: Flughafen
Die Werkfeuerwehr löschte den Brand mit zwei Flughafenlöschfahrzeugen vor Eintreffen von Freiwilliger- und Berufsfeuerwehr. Foto: Flughafen Foto: privat

Artikel teilen per:

06.07.2018

Waggum. Die Verkehrsleitung des Flughafens Braunschweig-Wolfsburg entdeckte am Donnerstagabend ein Feuer auf dem Grünstreifen nördlich des Flughafenzauns bei Waggum. Die sofort alarmierte Werkfeuerwehr rückte auch mit dem Großtanklöschfahrzeug "Panther" aus. Das berichtet die Flughafen Braunschweig-Wolfsburg GmbH.


Dieses Spezialfahrzeug für den Flughafenbrandschutz hat 11.800 Liter Wasser an Bord.

Mit dem Wasserwerfer und einem Schnellangriffschlauch konnte der Brand gelöscht werden konnte. Durch das schnelle Eingreifen der Flughafen-Werkfeuerwehr wurde das Überspringen des Feuers auf das benachbarte Getreidefeld am Ortsrand von Waggum verhindert und damit die Gefahr eines größeren Flächenbrandes im letzten Moment abgewehrt.

Die ebenfalls alarmierte Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Waggum mussten bei ihrem Eintreffen nicht mehr tätig werden.


zur Startseite