whatshotTopStory

Kontaktverbot: Polizei kündigt Kontrollen im Prinzenpark an

Bei schönem Wetter trifft man sich gern in Parks, normalerweise. Während der Corona-Pandemie will die Polizei gerade dies verhindern.

von Kathrin Kühn


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

28.03.2020

Braunschweig. Seit dem ab Montag verordnetem Kontaktverbot durch die Corona-Pandemie kontrolliert die Polizei in Braunschweig und in der ganzen Region die Einhaltung der Restriktionen aller sozialen Kontakte. Da das besonders milde Wetter am gestrigen Freitag viele Braunschweiger nach draußen gelockt hat, musste die Polizei Braunschweig auch im Prinzenpark Lautsprecherdurchsagen machen, um die "Lustwandler" davon abzuhalten, mit mehreren Menschen zusammenzusitzen.


Auf ihrer Facebookseite mahnt die Polizei, das schöne Wetter gerade jetzt nicht auszunutzen und sich zu mehreren in Parks zu treffen. Nach dem Motto #BleibtZuhause fordert die Polizei die Bürgerinnen und Bürger auf, sich an das verordnete Kontaktverbot zu halten.

"Lasst euch nicht verleiten. Ihr gefährdet euch und Andere. Wir werden insbesondere bei dem schönen Wetter die Einhaltung der Allgemeinverfügung verstärkt überwachen. Im Interesse von uns allen: #BleibtZuhause", mahnt die Polizei auf Facebook.


zur Startseite